Die Hälfte der Renten beträgt unter 800 Lei

Mittwoch, 22. Juli 2015

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Rund die Hälfte der Rentner haben Renten unter 800 Lei und Ende des ersten Quartals kamen 1,14 Rentner auf einen Angestellten, teilte das Arbeitsministerium mit. Demnach waren Ende des Quartals 5.162.421 Personen in Rente, das sind 40.827 weniger als in der Vorjahresperiode und 21.634 weniger als Ende Dezember 2014.

Bei 4.508.200 Angestellten Ende des ersten Quartals kommen folglich 1,14 Rentner auf einen Angestellten. 90,74 Prozent waren Rentner der staatlichen Sozialversicherungen und 9,26 Prozent Rentner aus dem Agrarbereich. Ende März hatten 49,71 Prozent Renten unter 800 Lei, die  Durchschnittsrente lag bei 886 Lei und war damit um 41 Lei höher als ein Jahr davor.

Kommentare zu diesem Artikel

Hanns, 23.07 2015, 10:12
Ich habe erst vor Kurzem gelesen, dass es in Rumänien 4.508.000 Arbeitnehmer aber 5.162.000 Rentner gibt. Dazu noch die geplante Senkung der Steuereinahmen der unfähigen Ponta-Regierung und die überdimensionalen Renten für Diplomaten und Parlamentarier. Wie soll sich das alles ausgehen? Griechenland lässt grüßen!
Manfred, 22.07 2015, 19:13
1. Norbert,halt´s Maul!
2. Ottmar,Du hast absolut recht.Normalerweise arbeitet der Mensch 40-50 Jahre,bevor er in Rente geht.Von seiner Rente hat er dann(statistisch) 20-25 Jahre etwas... Das dieses aktuelle Verhältniss in RO kurzfristig zu einem finanziellen Desaster+Massenarmut führen muß,bedarf keiner großen mathematischen Fähigkeiten.Dazu Steuersenkungen+Steuergeschenke,die heutige Jugend muß es ausbaden!
Norbert, 22.07 2015, 18:09
Der Schäuble ist auf die Kakaländer spezialisiert..erst rasierte er Zypern dann die Vorbilder von Rumänien Griechenland ..Rumänien gibt er den Vorschlag der freien entfaltung in der Wüste Gobi es mal zu probieren..Außerdem stellt sich die Frage ..in welchem Zeitraum sich die Rumänen auserhalb Rumäniens sich alle befinden werden.Das Land hat immer weniger Einwohner..Vielleicht erledigt sich das von selbst..
Ottmar, 22.07 2015, 12:42
Wenn diese Statistik stimmt und wenn die Statistik über die Durchschnittseinkommen von 402 Euro pro Monat stimmt, dann ist das Rentensystem in Rumänien genau so gefährdet wie das in Griechenland. So die Rumänen des Rechnens mächtig sind kommt dabei eine Unterdeckung von 4,237120736 Lei raus.
Diesen Betrag 4,237 Milliareden Lei muss der Staat an die Rentenversicherung bezuschussen. Diesen Wert habe ich mit der Annahme von 38% Rentenversicherungsfaktor gerechnet.
Wie kommt Ponta dazu sogar noch die Steuern zu senken wenn er so viel Geld aus dem Staatshaushalt für die Rente bezahlen muss. Da bleibt für Investitionen nichts übrig. Na ja Kommunisten wollen das Geld dann halt von Deutschland. Genau wie die Griechen und wenn sie nicht genügend bekommen sind die Deutschen Nazis. das wurde mir auch schon von Rumänen gesagt wenn ich denen mit solchen Zahlen komme.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*