Die Heimat der Eltern und Großeltern kennenlernen

Deutsche Jugendliche unternehmen Banater Radtour

Freitag, 28. Juli 2017

rn. Temeswar – Eine Fahrradtour durchs Banat unternehmen mehrere Mitglieder der Deutschen Banater Jugend- und Trachtengruppen (DBJT) kommende Woche.
Vom 30. Juli bis 8. August befinden sich zehn Jugendliche und drei Erwachsene aus Deutschland auf Banat-Rundreise. Sie fahren mit dem Bus von Wendlingen, Deutschland, ab und kommen am 30. Juli im Temescher Kurort Busiasch an, wo sie auf ihre Räder steigen und den Zillascher Berg erkunden.

Von da fahren sie weiter nach Bakowa, machen Halt beim dortigen Altenheim und fahren anschließend weiter Richtung Lippa/Radna, über den ehemaligen Wallfahrtsweg der Bakowaer Schwaben. Am 2. August sind auch die Radfahrer vom DBJT bei der Deutschen Wallfahrt in Maria Radna dabei. „Wir wollen den Jugendlichen das Banat, die Heimat ihrer Eltern und Großeltern näher bringen.

Sie sollen Land und Leute kennenlernen“, sagt Harald Schlapansky, der Vorsitzende des Jugendverbands der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V. und Veranstalter der Banater Radtour. Die Reise führt weiter nach Neuarad und Deutschsanktpeter/Sânpetru German, wo die Beteiligten das serbisch-orthodoxe Kloster Bezdin besichtigen werden. „Die Jugendlichen sollen das multiethnische und multikonfessionelle Banat kennenlernen“, sagt Harald Schlapansky. Am 6. August ist Kirchweih in Warjasch angesagt und die lassen sich die jungen Radfahrer nicht entgehen. Von da führt die Reise nach Knees/Satchinez, wo die Teilnehmer an der Radtour bei der Friedhofspflege Hand anlegen werden. Nach einer Übernachtung in Billed fahren die jungen Leute weiter nach Temeswar, von wo sie am 8. August, diesmal per Bus, die Rückreise antreten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*