Die Jugendarbeit ist das Wichtigste für uns

Vertreterversammlung des Kreisforums Großwardein

Samstag, 31. Mai 2014

Großwardein - Am 23. Mai fanden im Festsaal des Deutschen Forums Großwardein/Oradea die Vertreterversammlung und die Wahlen des neuen Vorstands des Kreisforums statt. Die Mitglieder zeigten großes Interesse und diskutierten über die Zukunft des Forums. Auf der Tagesordnung standen der Bericht der Vorsitzenden für vier Jahre, die Berichte der Ortsforen , die Rechnungslegung für 2013, der Bericht der Rechnungsprüferkommission und Haushaltsvorschläge für das Jahr 2014. Nach dem Bericht von Helene Vodă betreffend Kultur, Soziales, Wirtschaft und Jugendarbeit wurden die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Periode erwähnt: Die vielen Kulturveranstaltungen, Projekte, der Minderheitentag, Kirchweih, Traubenfest und Jugendtreffen. Auch gab esTreffen mit Russlanddeportierten , Senioren, Teilnahme an Verstaltungen, bei denen die Tanzgruppen „Regenbogen“ und „Enzian“ wie auch unser Chor eingeladen waren. Zur Sprache kam die Verbesserung der Beziehungen zu den deutschen Gruppen aus Szeged, Gyula, Nagykalo und Gyulafiráto in Ungarn und zu den Deutschen Foren in Nordsiebenbürgen, Temeswar sowie Reschitza. Die reiche Sozialarbeit wurde erwähnt, so Besuche bei Mitgliedern mit Sozialproblemen, deren Unterstützung durch kleine Geldsummen, Nahrungsmittel, Krücken, Rollstühle, u. a.Das Wichtigste war die reiche Jugendarbeit sowie die Situation des Deutschunterrichtes im Friedrich-Schiller-Lyzeum.

In den letzten zwei Jahren haben wir Jugendliche in den Vorstand aufgenommen, hier möchte ich Arnold Theisz erwähnen, der sehr viele Aktivitäten mit Kindern, Schülern und Studenten anregte.
Die Zukunft des Forums ist ja die Jugend und bei den Vorhaben für 2014 ist die Jugendarbeit das Wichtigste. Nach den Berichten folgten die Rechnungslegung für 2013, der Bericht der Rechnungsprüfer und Haushaltsvorschläge für 2014. Alles wurde einstimmig von den Teilnehmern angenommen. Es wurden Vorschläge gemacht für eine bessere Zusammenarbeit der Ortsforen, ein Sommerlager für Jugendliche in Mühlpetri, Verbindungen mit dem Ausland.  Das Kreisforum hat 570 Mitglieder, davon 300 in Großwardein. Es folgten die Wahlen. Vorgeschlagen wurden 13 Personen: AndreasVegso,  Elisabeta Krepelka, Emma Rauch, Angela Tencut, Helene Vodă, Norbert Heilmann, Ludovic Stark, Robert Hoffman, Pavel Bele, Jozsef Zelina, Jozsef, Otilia Kellerman, Arnold Theisz und Josef Oswald. Zum Ehrenmitglied wurde Hanno Musik vorgeschlagen. Alle wurden einstimmig gewählt. Als Vorsitzender für das Kreisforum wurde von Helene Vod² Norbert Heilmann vorgeschlagen, der auch einstimmig gewählt wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*