Die „Jungen Wilden“ an der Uni

Neue rumänische Filmwelle zur Diskussion

Freitag, 17. Mai 2013

bw. Temeswar - Zwei Vertreter der bemerkenswerten neuen rumänischen Filmwelle, der in den letzten Jahren große internationale Anerkennung und bedeutende Preise bei Filmfestspielen zuerkannt wurden, zeigen nächste Woche im Rahmen des Kulturprogramms und der hauseigenen Kinemathek ihre letzten Spielfilme in der Aula der Zentralen Universitätsbibliothek: Geboten wird am Dienstag, dem 21. Mai, um 18 Uhr, der Spielfilm „Rocker“ (2013) in der Regie von Marian Crişan. Präsentiert wird die Vorführung von den Studenten des Diskussionszirkels „Reloaded“ von der Temeswarer West-Uni.

Am Freitag, dem 24. Mai, um 11 Uhr, steht der Filmstreifen im Konferenzsaal zur Diskussion. Es beteiligen sich Dr. Mădălin Bunoiu, Prorektor der Temeswarer West-Uni, sowie Dr. Mihaela Tomiţa, Leiterin des Regionalen Anti-Drogenzentrums Temeswar. Für Dienstag, den 28. Mai, um 18 Uhr, ist im Rahmen der Kinemathek der Spielfilm „Killing time“ des Regisseurs Florin Piersic jr. anberaumt. Der Eintritt ist frei.

Am 20. Mai, um 18 Uhr, wird in der Aula eine Ausstellung des italienischen Kunstfotografen Claudio Marinelli eröffnet. Die Ausstellung zum Anlass des Nationalfeiertags der italienischen Republik wird von Prof. Gloria Gravina, Kulturattaché des italienischen Generalkonsulats in Temeswar, präsentiert und ist bis zum 31. Mai zu besichtigen. „Der Hofnarr in Shakespeares Stücken“ betitelt sich der Vortrag von Prof. Dr. Mircea Lăzărescu, der am Mittwoch, dem 22. Mai, um 16.30 Uhr, im Rahmen des „Literarischen Samowars“ (Moderation Daniel Vighi und Viorel Marineasa) präsentiert wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*