Die kleine Park-Bibliothek

Mittwoch, 06. März 2019

Foto: Raluca Nelepcu

 Temeswar – Pünktlich zum Frühlingsstart wurden am vergangenen Wochenende die ersten Lektürehäuschen in Temeswar/Timişoara eingeweiht. Vorerst wurden sie in zwei Parks angebracht. Sie sollen künftig an mehreren öffentlichen Orten für Lesefreunde zugänglich sein. Dies ist eine Privatinitiative des Temeswarer Juristen Alex Dascălu.

Der Mann hat die Häuschen selber angefertigt. Die kleinen Holzkästen sind mit einem Plexiglasfenster als Schaufenster versehen. Etwa 40 bis 60 Bücher können da aufgestellt werden. Das Konzept der Lektürehäuschen ist einfach: In diesen Kästchen kann man Bücher ohne jegliche Formalitäten tauschen. Man nimmt ein Buch und stellt an dessen Stelle ein anderes in den Kasten oder man durchblättert das Buch im Park und lässt es vor dem Nachhausegehen wieder im Kasten zurück.Ziel der Initiative ist es, das Lesen unter den Bürgern zu fördern. Die ersten zwei Miniaturbibliotheken sind derzeit im Carmen-Sylva- und im Botanischen Park zu finden. Demnächst sollen weitere im Rosen-, Justiz- und Alpinetpark aufgestellt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*