Die meisten wollten nach Deutschland

Auslastung nach London am höchsten

Dienstag, 09. Juni 2015

Temeswar - 270.000 Passagiere nutzten im ersten Jahresdrittel 2015 den Temeswarer Internationalen Flughafen Traian Vuia. Damit legte der westrumänische Airport in dieser Hinsicht um 28 Prozent gegenüber den ersten vier Monaten des vergangenen Jahres zu. Fast ein Fünftel aller Passagiere reisten seit Jahresbeginn auf der Strecke zwischen Temeswar – München. Mit den 50.596 Passagieren liegt München zahlenmäßig sogar vor den Reisenden von und nach Bukarest (48.853 Passagiere). Weit dahinter liegen die Passagierzahlen, die einen Flug nach und aus Bergamo (22.812 Reisende) und London (21.353) buchten. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Temeswarer Flughafenverwaltung hervor.

Von diesen Zahlen ausgehend, sind auch die Passagierzahlen mit Destination der verschiedenen Länder zu werten. 30 Prozent aller Passagiere, die den Temeswarer Flughafen nutzten, verkehrten auf der Strecke zwischen Rumänien und Deutschland, 26 Prozent der Gesamtzahlen kamen aus Italien oder reisten in dieses Land und 18 Prozent hatte eine Destination in Rumänien. Die Strecken mit der größten Auslastung waren jene von und nach London (fünf Flüge pro Woche), Madrid und Valencia, wo in allen Fällen im Durchschnitt 81 Prozent der Plätze gebucht waren. Zu 80 Prozent belegt waren die Plätze auf der Strecke zwischen Paris und Temeswar, knapp dahinter folgten die Destinationen nach und aus Barcelona, Brüssel und Dortmund. Was die Häufigkeit der Flugverbindungen angeht, liegt Bukarest mit 28 An- und Abflügen pro Woche vorne, gefolgt von den 21 Hin- und Rückflügen pro Woche auf der Strecke Temeswar – München.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*