„Die menschliche Dummheit“ nach Ion Creangă

Neue Inszenierung am Deutschen Staatstheater Temeswar

Dienstag, 11. Dezember 2018

Foto: DSTT

 Temeswar - Eine neue Premiere steht im Dezember am Deutschen Staatstheater Temeswar/Timişoara (DSTT) auf dem Programm. „Die menschliche Dummheit“ nach Ion Creangă wird zum ersten Mal am Freitag, dem 14. Dezember, um 19.30 Uhr, auf der DSTT-Bühne vorgeführt. Für Regie und Text der neuen Inszenierung zeichnet Simona Vintilă. Für Bühnenbild, Videodesign und Musik sind Zsolt Féhér-váry, Cristian Ienciu und Alex Halka zuständig.

„Wie viele Arten von Dummheit gibt es? Wie entfaltet sie sich und wie muss man ihr entgegnen? Und, vor allem, was stellen wir denn mit dem Salzklumpen an? Das sind einige der Fragen, die „Die menschliche Dummheit” unter Spielleitung von Simona Vintil², zu beantworten versucht. Der von Ion Creangăs Erzählung inspirierte Text widmet sich anhand einer neu interpretierten modernen Sprache den Kindern und wiedergibt somit die berühmten Begegnungen des Reisenden, der sein Heimatdorf verlässt, um unterwegs auf all die Dummen zu stoßen, denen er eigentlich entkommen wollte. Eine erfreuliche, humorvolle, ehrliche Aufführung, die durch die einmaligen musikalischen Stücke und durch die Ermutigung ´Die Dummheit ist menschlich und kann überwunden werden´ besiegelt wird“, heißt es in der Vorstellung des Deutschen Staatstheaters.  Es spielen Dana Borteanu, Daniela Török, Isa Berger, Tatiana Sessler-Toami, Simona Vintilă, Harald Weisz, Radu Brănici und Richard Hladik. Die Vorstellung ist mit rumänischer Laufschrift versehen.

Die Inszenierung wird am  Donnerstag, den 20. Dezember, erneut aufgeführt. Auf dem Dezemberprogramm des Theaters stehen noch Inszenierungen wie „Das Dschungelbuch“ nach Rudyard Kipling; Inszenierung und Choreographie von R²zvan Mazilu, am 16. Dezember, um 18 Uhr sowie am 17. Dezember (11 und 19.30 Uhr) und „Tagebuch Rumänien. Temeswar“ von Carmen Lidia Vidu am 22. Dezember, um 19.30 Uhr.

Karten sind an der Theaterkasse in der Alba-Iulia-Straße Nr. 2 sowie online auf www.deutschestheater.ro und www.biletmaster.ro erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*