Die Natur in die Stadt zurückbringen

West-Uni ist Teil eines 12-Millionen-Euro-Projekts

Mittwoch, 21. Juni 2017

Temeswar - Die Temeswarer West-Universität möchte sich für naturschonende und nachhaltige Umweltprojekte einsetzen. Seit Kurzem ist die Universität Teil eines EU-Projekts, das die Natur zurück in die Stadt bringen soll.
37 Organisationen aus insgesamt 19 Ländern sind vor Kurzem in Dublin zusammengekommen, um das Projekt „Connecting Nature“ (deutsch „Natur verbinden“) in die Wege zu leiten. Das Trinity College Dublin koordiniert das europaweite Projekt und die West-Uni Temeswar ist als Teil des Projektkonsortiums dabei. Genauer nimmt sich das Projekt vor, Europa als weltweiter Leader in der Art und Weise, wie die Natur effizient und nachhaltig in den Städten eingesetzt werden kann, zu fördern. Laut Studien leben über 70 Prozent aller Europäer in einer Stadt und diese Zahl soll bis Mitte des Jahrhunderts auf 80 Prozent steigen – daher ist es wichtig, dass Großinvestitionen in dieser Hinsicht gemacht werden: Wohnungen, Arbeitsplätze, Verpflegung. Die Natur mit ihrem Wasser, ihrer sauberen Luft und ihrem fruchtbaren Boden muss dabei eine wichtige Rolle spielen – sind sich die Projektvertreter einig. Das rumänische Team seitens der West-Universität ist aus Fachleuten aus den Bereichen Physik, Informatik, Wirtschaft und Psychologie gebildet. Das Projekt beträgt 12 Millionen Euro und wird durch das EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 für Forschung und Innovation finanziert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*