Die neue Sibiu City App der Stadtverwaltung

Hermannstädter können so relevante Vorfälle melden!

Donnerstag, 11. Januar 2018

Mirela Gligore stellte die Funktionen der neuen Sibiu City App vor.
Foto: der Verfasser

Hermannstadt – Die aktualisierte Fassung der Sibiu City App, der ersten mobilen Anwendung einer Stadtverwaltung in Rumänien, stellten die Vertreter des Bürgermeisteramtes Hermannstadt/Sibiu am Dienstagabend, im Innenhof des Bürgermeisteramtes am Großen Ring/Piaţa Mare vor. In Anwesenheit der Bürgermeisterin Astrid Fodor, der beiden Vizebürgermeister Corina Bokor und Răzvan Pop sowie zahlreicher Gäste stellte Mirela Gligore, die Leiterin der Abteilung für Kommunikation, Auswärtiges und Marketing, die Funktionen der neuen App vor, die in Zusammenarbeit mit dem Entwickler Eventya ausgearbeitet wurde.

Konkret können über die im App Store oder Google Play kostenlos herunterzuladende Anwendung für Smartphones punktuelle Probleme in der Stadt gemeldet werden, sei es ein Mülleimer, der überquillt oder eine Straßenlampe, die nicht brennt. Hierzu sind - nach der Installation der Anwendung - zwei einfache Schritte vonnöten, nämlich die Anmeldung mit dem E-Mail- oder mit dem Social-Media-Konto und die Meldung des Sachverhaltes. Beim zweiten Schritt können Bildmaterial und eine Kurzbeschreibung hinzugefügt werden und die Lokalisierung auf der Karte erfolgt entweder automatisch, mithilfe der GPS-Koordinaten des Smartphones, oder durch den Bediener, mittels Markierung des betreffenden Ortes auf der Karte.

Der Bürgermeisterin Astrid Fodor zufolge wird die neue App den Bürgern und der Stadtverwaltung helfen, die in der Stadt auftretenden Probleme gemeinsam zu lösen. „Die Gemeinschaft und die Verwaltung sind ein Ganzes; wir leben alle gemeinsam in dieser Stadt und wollen, dass alles besser läuft. Es werden sich nicht alle Probleme sofort lösen lassen; wichtig ist aber, dass wir davon wissen, sodass sie wesentlich schneller gelöst werden können“, so Astrid Fodor.

Abgesehen von der schnelleren Erledigung der angezeigten Probleme ist ein weitere Vorteil der, dass die Bürger über den Erhalt und den Verlauf informiert werden. Nach Eingang der Meldungen betreffend Kategorien wie Straßen und öffentliche Beleuchtung, Verkehr, Vandalismus oder gar Tiere auf der öffentlichen Domäne, nimmt diese das Bürgerinfozentrum entgegen und ordnet sie dem zuständigen Dienst zu. Das gesamte Verfahren verläuft elektronisch, was die Bearbeitungszeit wesentlich verkürzt. Dabei hat die Leitung des Bürgermeisteramtes die Möglichkeit, die eingegangenen Meldungen und deren Bearbeitungsstand in Echtzeit mitzuverfolgen oder zu prüfen.
Ein kurzer Vorstellungsfilm zur Anwendung kann bei der Internetadresse www.sibiu.ro verfolgt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*