Die Republik Österreich und ihr erstes Jahrhundert

Zur Ausstellung "Krieg und Frieden - 100 Jahre seit der Gründung der Ersten Republik Österreich"

Freitag, 23. November 2018

Ein Blätterwald von Papiergeld: v.l.n.r. die Organisatoren Roxana Nubert und Thomas Remus Mohnacs mit dem Ehrengast, Honorarkonsul Vasile Onofrei. Foto: Zoltán Pázmány

Wenn es in Temeswar, dem Klein-Wien, um Österreich geht, ist stets eine typische Portion Nostalgie dazu gemischt: Neue und interessante Einblicke in die uns Banatern leider jahrzehntelang lückenhaft übermittelte oder verschwiegene Geschichte Österreichs bietet der bekannte Temeswarer Historiker und Privatsammler Dr. Thomas Remus Mohnacs allen Freunden Österreichs und seiner Geschichte, der rumänisch-österreichischen Kulturbeziehungen mit seiner Ausstellung "Krieg und Frieden- 100 Jahre seit der Gründung der Ersten Republik Österreich". Eröffnet wurde die Schau zu diesem 100. Jubiläum im Beisein von Vasile Onofrei, dem österreichischen Honorarkonsul in Temeswar, im Foyer der Aula Magna der West-Uni im Rahmen des Kulturprogramms der Temeswarer Österreich-Bibliothek (Leitung Prof. Dr. Roxana Nubert). In seinem einführenden Vortrag rückte Dr. Mochnacs den 12. November 1918 (Deutsch-Österreich wurde als demokratische 1. Republik Österreich ausgerufen) in den Mittelpunkt. Es sollte ein bedeutender Wendepunkt nicht nur für die alte Habsburgermonarchie, für die europäische und Weltgeschichte sein, das Ereignis brachte allen Völkerschaften der k.u.k. Monarchie eine neue Epoche. So auch dem Banat, Siebenbürgen und Großrumänien. Der Historiker führt in seiner Ausstellung, exklusiv mit Exponaten aus seiner reichhaltigen Privatsammlung mit alten Ansichtskarten aus Österreich, von der Monarchie bis zur 2. Republik Österreich, Briefmarken (aus den ersten Tagen der Republik bis zum Jahr des Anschlusses, 1938). Für das zum Großteil junge Publikum wirkt vor allem die Sektion "Notgeld, Gutscheine und Banknoten" attraktiv: Zu sehen von einzelnen Gemeinden herausgegebene Gutscheine , die ersten Banknoten der Ersten Republik, Münzen, aber sogar richtige Sammleraritäten bzw. von den Bolschewiki nach dem Ersten Weltkrieg herausgegebene Banknoten. Bekanntlich hat Dr. Mohnacs in den Vorjahren im Rahmen der Österreich-Bibliothek mehrere thematische Ausstellungen mit Österreich-Bezug u.a. über Kaiser Franz Josef I., Maria Theresia, Prinz Eugen von Savoyen oder das 300. Jubiläum der Eroberung Temeswars gezeigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*