Die Reschitzaer und ihr Stadtzentrum

Rathaus plant Debatte über Neugestaltung des Hauptplatzes

Donnerstag, 20. November 2014

Reschitza - Diese Tage kündigte das Reschitzaer Rathaus an, am 17. Dezember eine öffentliche Debatte über die Neugestaltung des Hauptplatzes der Stadt abhalten zu wollen. Zu deren Vorbereitung werden die Bürger aufgefordert, Vorschläge zum Thema „Wie wünschen Sie sich das künftige urbanistische und landschaftsgestalterische Aussehen des Bürgerzentrums von Reschitza?” zu unterbreiten. Dazu werden „Vorschläge, Anregungen, Meinungen und eventuelle Projekte” zum Aussprachethema erwartet, die im Vorfeld ans Rathaus eingereicht werden sollen, entweder ans Infozentrum des Rathauses im Erdgeschoss auf Zimmer 1 des Hauptgebäudes, oder online an die E-Mail-Adresse resita@primariarsita.ro, mit der Anmerkung „Zur Beachtung durch die Direktion für Stadtplanung und Raumgestaltung (urbanism si amenajarea teritoriului), an die Chefarchitektin der Stadt Margareta Opriş.

Bürgermeister Mihai Stepanescu, der es sich nicht nehmen ließ, die Initiative persönlich anzukündigen – er hat wegen der Schlappe, die er bei den Präsidentschaftswahlen in Reschitza als PSD-Cheforganisator erlitt, einiges an seinem (vor allem parteiinternen) Image gutzumachen – konnte es sich nicht verkneifen, kein gutes Haar an seinem Vorgänger Liviu Spătaru zu lassen, während dessen Mandat (2004-2008) der Platz für mehrere Millionen Euro (und mit schlechtem Material aus China, vom Dauergewinner der Reschitzaer städtischen Infrastruktur-Ausschreibungen, einem lokalen PSD-Minibaron) umgestaltet wurde. Die Stadt möchte im Laufe des kommenden Jahres, auch aufgrund der erhofften Vorschläge aus der Bevölkerung, sich um eine Neuplanung des Platzes und um eine EU-Finanzierung zu deren Umsetzung bewerben (auch eine Finanzierung aus den diversen Haushaltssäckeln der Regierung wird nicht grundsätzlich ausgeschlossen).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*