Die Sportagenda erwartet Projektanträge

Nicht rückzahlbare Finanzierungen im Wert von 3,4 Millionen Lei

Donnerstag, 04. Februar 2016

Die Hermannstädter Sportclubs können sich wieder über die Sportagenda finanzieren lassen. Foto: Silvana Armat

Hermannstadt – Die erste öffentliche Ausschreibung der Sportprojekte, welche heuer über die Sportagenda des Hermannstädter Bürgermeisteramtes gefördert werden, findet vom 3. Februar und bis zum 3. März statt. Die Projektvorschläge werden bei der Registratur des Rathauses am Großen Ring/Piaţa Mare 2, Eingang Samuel-Brukenthal-Straße, zu Händen des Dienstes für Kultur, Sport und Tourismus eingereicht. Die nicht rückzahlbaren Finanzierungen, welche für die ausgesuchten Projekte gewährt werden sowie die dafür verwendeten Auswahlkriterien regelt der „Leitfaden betreffend die nicht rückzahlbaren Finanzierungen aus Lokalfonds, welche für Non-Profit-Tätigkeiten von allgemeinem Interesse im Bereich Sport gewährt werden.“ Das Regelwerk sowie die für die Beantragung der Mittel notwendigen Formulare können bei der Inter-netadresse www.cultura. sibiu.ro/agenda_sportiva. html heruntergeladen werden.
Über die Sportagenda fördert das Hermannstädter Rathaus mit rund 3,4 Millionen Lei allgemeine Sportveranstaltungen, welche auch die Kategorien „Leistungssport“ und „Sport für alle“ umfassen. Als Antragsteller sind Organisationen zugelassen, die als Sportclubs eingetragen und als öffentlich-rechtliche Rechtspersonen registriert sind und ihren Sitz in Hermannstadt/Sibiu oder im Kreis Hermannstadt haben. Ihre Sportstruktur muss im Sportregister eingetragen sein, sie müssen über eine Registrierungsnummer verfügen und eine Sportgenehmigung besitzen. Zusätzliche Informationen können bei der E-Mail-Adresse agendasportiva@sibiu.ro angefordert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*