Die West-Uni stellt sich Schülern vor

„Schule anders“-Programm für Zukunftsperspektiven

Donnerstag, 09. April 2015

Temeswar – Schüler können im Laufe dieser Woche einen besseren Einblick in das, was die West-Universität Temeswar/Timişoara an Studienmöglichkeiten anzubieten hat, bekommen. Während der gesamten „Schule anders“-Woche (Şcoala altfel) werden Schülergruppen erwartet, die an zahlreichen Veranstaltungen teilnehmen können.  Insgesamt 147 Fachrichtungen innerhalb von 11 Hochschulen gibt es an der West-Universität. Fast alle Abteilungen haben im Laufe dieser Woche Workshops und attraktive Veranstaltungen für Lyzeumsschüler vorbereitet. Alle sollen dazu beitragen, die jungen Leute zu überzeugen, sich demnächst für ein Studium an der West-Uni zu entscheiden. 

So können Schüler bis zum Freitag Dauerausstellungen der Design- und Kunsthochschule besichtigen; an der Fakultät für Chemie, Biologie und Geographie biochemische Experimente durchführen und dabei ein Forschungslabor besuchen. Auch die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wird durch interaktive Workshops die jeweiligen Abteilungen vorstellen.

Die Physikhochschule hält thematische Konferenzen beim Forschungszentrum „Experimentarium TM“ aber auch bei der Temeswarer Sternwarte ab. Unter anderen wird auch die Musik- und Theaterhochschule praktische Übungen mit den Schülern durchführen. Durch Spiele werden die potenziellen Studenten lernen, wie sie sich anhand von Körpersprache und Mimik ausdrücken können und werden gleichzeitig auch Einblicke in die Künstlerwelt bekommen.

Interessenten für ein Jura-Studium können an zahlreichen Diskussionsrunden innerhalb der Hochschule teilnehmen,  darunter finden auch die Debatten statt wie „Massenmedien zwischen dem Recht auf Würde und der Freiheit der Meinungsäußerung“ oder „Facebook – ein öffentlicher oder privater Raum?.“ Das gesamte Programm kann auf der Webseite der West-Uni www.uvt.ro eingesehen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*