Diebstahl mit Happy-End

Samstag, 08. September 2012

Temeswar - Die Mitglieder der Temeswarer Rockband Implant Pentru Refuz (IPR) wollten zur Bandprobe, doch beim Betreten des Saals hatten sie eine böse Überraschung: Unbekannte hatten da ungefragt „sauber“ gemacht, und zwar hatten sie teures Musikzubehör aus dem Probesaal im Untergeschoss des Studentenkulturhauses entwendet. Das Schloss war geknackt und aus dem Raum fehlten einige Mikrofone, Verstärker und Mischpulte im Wert von insgesamt etwa 7000 Lei. Entrüstet meldeten die IPR-Mitglieder den Diebstahl sofort bei der Polizei. Über soziale Netzwerke und die lokale Presse versuchten sie, den Fall bekannt zu machen, um vielleicht auf eventuelle Indizien zu kommen.

Nicht schlau genug waren die Räuber, die sich einen Tag später schon von der Polizei erwischen ließen. Sie hatten nämlich versucht, zwei der entwendeten Geräte an einen Musikladen in Temeswar/Timişoara zu verkaufen. Die Verkäufer, die die Geschichte kannten, baten sie, erst am nächsten Tag mit den Sachen wiederzukehren. Empfangen wurden sie diesmal jedoch nicht von den Verkäufern, sondern von einigen Polizeibeamten. Bei den Dieben handelt es sich um ein paar Jugendliche im Alter von 14 Jahren. Der Großteil der gestohlenen Sachen konnte den rechtmäßigen Besitzern ausgehändigt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*