Differenzen in der USR wegen Wahlkampfführung

Freitag, 16. Dezember 2016

Bukarest (ADZ) - Bei der Parlamentswahl vom 11. Dezember zog die neu gegründete USR mit rund neun Prozent ins Parlament ein, doch nun herrschen Differenzen über den Wahlkampf. Sergiu Moroianu, Vizepräsident der Partei, dessen Ehefrau Clotilde Armand die Partei im Stadtrat des Ersten Bukarester Stadtbezirks vertritt, hat den von Matei Păun koordinierten Wahlkampf scharf kritisiert. Der habe die Partei „unnötigerweise“ in die Nähe von Nichtregierungsorganisationen und Homosexuellen-Aktivisten gerückt. Dies habe die Partei Stimmen gekostet. Der Parteivorsitzende Nicuşor Dan wies die Anschuldigungen gegen Păun umgehend als unwahr zurück. Dieser habe stattdessen aufopferungsvoll und freiwillig gearbeitet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*