Diletto musicale – Ein musikalisches Vergnügen

Die Tartlauer Klassik-Nachmittage beginnen am Sonntag

Samstag, 28. Juli 2012

Meinungsaustausch und Konzertkritik aus erster Hand: Im Hof der Tartlauer Kirchenburg gehört das Glas Marillensaft nach den Auftritten zur Tradition.
Foto: Christine Chiriac

Kronstadt - Am Wochenende beginnt in der Kirchenburg Tartlau/Prejmer die 14. Auflage der Festspiele „Diletto musicale“. Die Konzertreihe wird am 29. Juli um 17 Uhr von einem Kammermusikensemble aus Hermannstadt/Sibiu mit Quartett- und Quintettmusik von Mozart und Werken für Klarinette und Oboe eröffnet. Es musizieren Klaus-Martin Philippi (Oboe), Ciprian Dancu (Klarinette), Szilárd Albert und Irina Dancu (beide Violine), Alina Stavar (Viola) und Kurt Philippi (Cello).

Traditionsgemäß finden weitere vier Konzerte an den Sonntagen des Monats August jeweils um 17 Uhr statt. Gastmusiker sind die Organistin Ilse Maria Reich aus Landshut, Deutschland, begleitet von einem Kammermusikensemble (5. August), das Trio Jubilate aus Hermannstadt  - die Sopranistin Melinda Samson, die Violinistin Iuliana Cotârlea und die Organistin Noémi Miklós – mit Barockmusik (12. August), das Gitarrenduo Olivia Iancu und Claudiu Lobonţ (19. August) und der Kronstädter Jugendbachchor, begleitet von Instrumentalisten unter der Leitung von Steffen Schlandt (26. August). Nach den Konzerten gibt es Marillensaft oder Apfelmost im Hof der Tartlauer Kirchenburg.

Die Konzerte werden von der Evangelischen Kirchengemeinde A. B. Tartlau, der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bukarest und der Siebenbürgisch-Sächsischen Stiftung München veranstaltet, bzw. gefördert, sodass der Eintritt zu den Konzerten wie bisher kostenlos bleibt.

Die Organisatoren sind jedoch dankbar für Publikumsspenden, welche verschiedenen Orgelrestaurierungsprojekten zugute kommen sollen. Ziel der Konzertreihe ist es seit der ersten Auflage, nach westlichem Vorbild einen Teil der Klassik-Veranstaltungen aus der Stadt in den ländlichen Raum zu verlegen und auf die wertvollen Kirchenburgen des Burzenlandes aufmerksam zu machen. Seit 1999 haben in Tartlau im Rahmen des „Diletto musicale“ rund 60 Konzerte mit durchschnittlich 80-100 Zuhörern pro Konzert stattgefunden. Zurzeit gilt die Konzertreihe als eine der beliebtesten in der Umgebung Kronstadts und in Siebenbürgen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*