Dinamo Bukarest in der Krise

Chiajna feiert dritten Saisonsieg

Donnerstag, 28. September 2017

Bukarest (ADZ) - „Es wäre besser, wenn ihr singt und wir spielen.“ Ein Plakat mit dieser Aufschrift zeigten die Anhänger von Dinamo Bukarest im Spiel gegen Concordia Chiajna, welches die „Roten Hunde“ trotz doppelter Führung noch verloren. Für Neu-Trainer Vasile Miriuţa war es die zweite Niederlage im zweiten Spiel. Dabei kamen die Dinamo-Spieler besser in die Begegnung und Rivaldinho erzielte schon in der 12. Minute, nach flacher Hereingabe, die Führung. Laut wurde es im Dinamo-Stadion allerdings nicht. Nur 500 Zuschauer kamen zum Nachholspiel des 11. Spieltages, welches vor einer Woche aufgrund eines Unwetters kurzfristig abgesagt werden musste.
Schon im Gegenzug hatte Chiajna durch Paul Batin die Möglichkeit auf den Ausgleich. Gelungen ist dieser dem Ex-Dinamo-Spieler dann in der 30. Minute, als er von Gegenspieler Ionuţ Nedelcearu nicht energisch genug bedrängt wurde.
Nach der Pause brachte Paul Anton (47.) zunächst wieder Dinamo in Führung, doch in der 64. Minute gelang mit Claudiu Bumba einem weiteren ehemaligen Dinamo-Spieler der erneute Ausgleich. Den dritten Treffer, zum 2:3-Endstand für Concordia Chiajna, erzielte abermals Paul Batin, der nach einem Kopfball, in Folge eines Eckstoßes, von Manassé Enza-Yamissi nur noch den Fuß hinhalten musste.
Chiajna verbessert sich mit dem zweiten Sieg innerhalb von 5 Tagen auf den 11. Tabellenplatz und steht nun bei 11 Punkten. Dinamo, die zu Saisonbeginn noch Ansprüche auf den Meistertitel angemeldet hat, würde sich als Siebtplatzierte (16 P.) derzeit nicht einmal für die Meisterrunde qualifizieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*