Dinamo Bukarest ist erster Tabellenführer

FCSB gewinnt spät durch Kopfballtor von Dennis Man

Montag, 17. Juli 2017

Mit einem Kopfball nach Flanke von Andrei Ivan hat Alexandru Băluţă (42. Minute) am Freitagabend das erste Tor der 100. Spielzeit der höchsten rumänischen Fußball-Liga erzielt. Der Endstand im Eröffnungsspiel der Premierenspielzeit zwischen CSU Craiova und CSM Politehnica Jassy lautete schließlich 2:0. Gustavo traf nach Vorarbeit von Băluţă schon in der 50. Minute zur Entscheidung. Kurios: Im Vergleich zum letzten Ligaspiel am 13. Mai gegen FCSB nahm Trainer Devis Mangia nur eine Änderung vor, für Alexandru Mateiu stand Gustavo in der Startformation der Oltenier.

Wenige Veränderungen gab es auch im Kader von Dinamo Bukarest. Cosmin Contra musste keinen Stammspieler gehen lassen und konnte seine Mannschaft stattdessen sogar mit Filipe Nascimento (CFR Cluj), Georgios Katsikas (Esbjerg fB), Diogo Salomao (RCD Mallorca) und Juan Angel Albin (Veracruz) verstärken. Der Portugiese Salomao war es auch, der in der 32. Minute das Führungstor von Rivaldinho und in der 65. Minute das 2:0 von Filipe Nascimento auflegte. Den Entstand in Ploieşti, wo Gegner Juventus Bukarest seine Heimspiele austragen muss, erzielte Ionuţ Nedelcearu in der Nachspielzeit (90.+3). Zuvor hatte am Samstag bereits ACS Temeswar durch ein Tor von Cosmin Bîrnoi (50.) bei Concordia Chiajna gewonnen.

Ebenfalls mit 1:0 siegte AFC Astra am Sonntag gegen Aufsteiger Sepsi OSK. Den Aufsteiger aus Sankt Georgen begleiteten rund 100 Fans nach Giurgiu, die mit ansehen mussten wie Marquinhos in der 50. Minute das Tor des Tages erzielte.

Das Tor des Tages erzielte wenige Stunden später und einige Kilometer nördlicher auch Dennis Man. Sein Tor in der zweiten Minute der Nachspielzeit bedeutete in der Bukarester National-Arena den 2:1-Sieg für FCSB gegen Pokal- und Supercupsieger FC Voluntari. Nach den Einwechselungen von Denis Alibec, Filipe Teixeira und William De Amorim in der zweiten Halbzeit, standen neben Junior Morais und Constantin Budescu gleich fünf ehemalige Astra-Spieler für den Klub von Gigi Becali auf dem Spielfeld und drängten lange vergebens auf den Siegtreffer. Zuvor hatte Budescu per Strafstoß (34.) den Vizemeister in Führung geschossen und Adrian Bălan kurz nach der Pause (50.) ausgeglichen.

Zum Abschluss der ersten Runde spielen heute Abend noch Viitorul gegen Gaz Metan Mediasch und Botoşani gegen CFR Cluj.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*