Dinamo feiert Derby-Sieg gegen Juventus

Chiajna erreicht vierten Sieg in Folge

Dienstag, 17. Oktober 2017

Eine pragmatische und zuletzt erstarkte Concordia Chiajna hat im ersten Montagsspiel der ersten rumänischen Fußballliga ACS Poli Temeswar in deren eigenen Stadion in die Schranken gewiesen. Während Chiajna mit drei, vier Torschüssen das 3:0 herausspielte, zeigten sich die Gastgeber wenig glücklich bei ihren Offensivbemühungen. Die finanzielle Unsicherheit der Banater, die kein Geld aus dem Kommunalhaushalt beziehen können, wie andernorts im rumänischen Fußball üblich, tut wohl den Rest. Die überragenden Kicker auf dem Platz waren die beiden Torschützen Claudiu Bumba, der doppelt traf und Paul Batin.

Auch in der letzten Partie des 14. Spieltages fielen drei Treffer. Auf dem Papier sieht das 3:0 von Dinamo Bukarest gegen Juventus Bukarest wie eine eindeutige Angelegenheit aus. Beim Stand von 0:0 vergab jedoch Juventus durch Băjenaru einen Strafstoß und eine Führung des noch sieglosen Schlusslichts aus dem hauptstädtischen Stadtteil Colentina hätte den Gastgeber möglicherweise auf eine harte Bewährungsprobe gestellt, zumal die „Dynamos“ seit vielen Wochen nicht in die Spur finden - weder unter der Anleitung von Cosmin Contra, noch unter jener des derzeitigen Trainers, Vasile Miriuţă. Dinamo ist nun dank eines besseren Torverhältnisses vor den FC Viitorul auf einen Play-Off-Platz vorgerückt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*