Dinamo geht buchstäblich unter

FC Viitorul nun klar auf Titelkurs

Dienstag, 03. November 2015

Die Schlussminuten haben Dinamo Bukarest eine der herbesten Heim-Niederlagen in der Vereinsgeschichte beschert. 1:5 unterlag die Mannschaft von Trainer Mircea Rednic vor eigenem Publikum gegen den FC Viitorul, der seinerseits mit diesem Erfolg weiter mit einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter auf Titelkurs bleibt. Das Desaster bahnte sich bereits eine halbe Stunde nach Spielbeginn an, als bei einem Foul im Strafraum der FC Viitorul einen Strafstoß zugesprochen bekam und Dinamo nach dem Platzverweis von Mevlja in Unterzahl blieb.

Trotzdem schaffte der Gastgeber zwischenzeitlich den Ausgleich. Komplett am Boden befand sich Dinamo zu einem Zeitpunkt, als manch ein Fan noch auf den Ausgleich hoffte. Rednic hatte eben zu diesem Zweck mit Essombe und van Haaren zwei frische Offensivkräfte auf den Platz geschickt, doch ab der 86. Minute kassierten die Bukarester drei Treffer und damit eine überdeutliche Niederlage. Der FC Viitorul ist nun mit 31 Treffern die torgefährlichste Mannschaft der Liga und hat auch das beste Torverhältnis von allen 14 Erstligisten.

Der FC Botoşani und Poli Temeswar bleiben auch nach dem Abschluss des 16. Spieltages der ersten rumänischen Fußballliga Nachbarn in der Wertung, nachdem sie sich am Montag 1:1 unentschieden trennten. Augenzeugen berichten von leichten Feldvorteilen der Temeswarer, doch in den Spielberichten werden beide Torhüter, Kirschstein und Iliev, mit einigen Paraden hervorgehoben. Hernandez schoss zunächst die Banater in Front, der aus Temeswar stammende Ivanovic glich für die Moldauer aus. Der Pfostenschuss von Hernandez geht nur am Rande in die Statistik ein und ändert nichts an der Tatsache, dass Poli nur drei Siege, dagegen aber sechs Unentschieden und sieben Niederlagen hat und kaum auf die Play-Off-Runde hoffen kann.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*