Diskutieren, aber richtig!

Schüler des Brukenthal-Lyzeums probieren das Debattieren

Freitag, 21. April 2017

Hermannstadt - Streit gehört zum Leben dazu. In politischen Talkshows, im Freundeskreis oder auch in der Schulklasse passiert es häufig, dass verschiedene Meinungen aufeinanderprallen und es schnell laut wird. Eine Ursache dafür liegt darin begründet, dass die Streitparteien aneinander vorbei statt miteinander sprechen. Um das zu verhindern, lernten Klassensprecher und interessierte Schüler verschiedener Jahrgangsstufen des Brukenthal-Lyzeums in Hermannstadt/Sibiu in der Woche vor den Osterferien die Idee des Debattierens, also des Diskutierens nach Regeln, kennen. Unter dem Motto „Debattieren probieren“ leiteten Charlotte Bartels und Markus Kollberg, die momentan an der Universität Klausenburg/Cluj-Napoca ein Auslandssemester absolvieren, einen dreistündigen Workshop an, in dem die Schüler lernten, ihre Meinung verständlich zu formulieren, an den Gesprächspartner anzuknüpfen und in einem Gespräch genau zuzuhören. Fähigkeiten, die insbesondere in Zeiten, in denen das gesellschaftliche Klima immer rauer wird und Populisten mit vermeintlich einfachen Lösungen auf Stimmenfang gehen, sehr wichtig sind.
Bartels und Kollberg, die eigentlich an der Universität Potsdam studieren, arbeiten seit mehreren Jahren neben dem Studium als Rhetorik-Trainer und Moderatoren für verschiedene Auftraggeber. Am Ende des Workshops zeigten sich die Schüler begeistert und freuten sich darauf, das Erlernte im Rahmen ihrer Tätigkeit als Klassensprecher anzuwenden. „Davon gerne mehr“, war der einhellige Tenor der beteiligten Lehrer und Schüler.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*