Disput um den Ort der Temeswarer Mehrzweckhalle

Freitag, 07. April 2017

Temeswar - Eine neue Umfrage der Marke „Nicolae Robu“ ist seit Wochenbeginn von der Facebook-Seite des Bürgermeisters abrufbar. Darin geht es um den Bau der Mehrzweckhalle mit 16.000 Plätzen, die entweder in der Stadt, in unmittelbarer Nähe des Dan-Păltinişanu-Fußballstadions, oder in der anrainenden Gemeinde Girok gebaut werden soll. Die Bürger werden aufgerufen, über den Ort, an dem diese Halle entstehen soll, abzustimmen. Die Mehrzweckhalle wird von der Nationalen Investitionsgesellschaft finanziert. Diese Umfrage des Bürgermeisters kommt nicht von ungefähr: Vergangene Woche kündigte der Vorsitzende des Temescher Kreisrats, Călin Dobra, an, die Mehrzweckhalle in der Gemeinde Girok bei Temeswar bauen lassen zu wollen.

Bürgermeister Nicolae Robu glaubt fest daran, dass die Sozialdemokraten (PSD) ihm einfach nur einen Strich durch die Rechnung ziehen wollen. „Am Dan-Păltinişanu-Stadion gibt es die notwendige Infrastruktur dazu und – ein wichtiger Aspekt – diese Mehrzweckhalle der Stadt Temeswar (!) würde sich in der Stadt und nicht in einer anderen Ortschaft befinden“, sagte er. Kreisratsvorsitzender Călin Dobra gab vorige Woche bekannt, dass er finanzielle Mittel in Höhe von 180.000 Lei für die technische Dokumentation dieser Halle, die in der Nähe der Militäreinheit bei Girok gebaut werden soll, bereitstellen wird. Ein weiteres Vorhaben des Kreisrats betrifft den Abbau des jetzigen Păltinişanu-Stadions und den Bau einer größeren Sportanlage an derselben Stelle.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*