DNA beschuldigt 38 Bürgermeister des Amtsmissbrauchs

Donnerstag, 06. März 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde (DNA) hat in Piteşti 38 Bürgermeister und stellvertretende Bürgermeister vorgeladen, die des Amtsmissbrauchs beschuldigt werden. Der inzwischen abgesetzte Kreisratsvorsitzende Constantin Nicolescu und der Abgeordnete Mircea Drăghici (PSD) sollen ihren Einfluss auf die Bürgermeister geltend gemacht haben, damit diese Consulting-Verträge mit einer von Drăghici kontrollierten Firma unterzeichnen. Es handelt sich um105 Verträge im Wert von 3,8 Millionen Lei. Dies ist die dritte Akte gegen den Ex-Kreisratsvorsitzenden Constantin Nicolescu. In einem Dreh mit Phare-Fonds (900.000 Euro) wurde er bereits erstinstanzlich zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*