DNA erhebt Anklage gegen PSD-Chef Liviu Dragnea

Politiker bereits verurteilt und unter Bewährung

Dienstag, 19. Juli 2016

Bukarest (ADZ) - PSD-Chef Liviu Dragnea hat sich erneut vor Gericht zu verantworten – diesmal wegen Anstiftung zu Amtsmissbrauch und Falschangaben. Die Antikorruptionsbehörde DNA erhob letzte Tage Anklage gegen den PSD-Spitzenpolitiker und dessen Ex-Gattin Bombonica, denen zur Last gelegt wird, zwischen 2008 und 2010 beim Kinderschutz Teleorman fiktiv zwei Mitarbeiterinnen beschäftigt zu haben – de facto wurden die aus Haushaltsgeldern entlohnten Frauen nämlich nie an ihrem Arbeitsplatz vorstellig, sondern malochten für die PSD-Organisation Teleorman, deren Leiter der damals amtierende Kreisratschef Liviu Dragnea war, während seine Frau Bombonica einem Ressort des lokalen Kinderschutzamtes vorstand. Unter Anklage stehen auch ein weiteres halbes Dutzend leitende Beamte des Jugendschutzes Teleorman. Für Dragnea wird die Lage damit brenzlich, da der PSD-Chef bekanntlich 2015 rechtskräftig wegen Wahlbetrugs zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt worden ist, die sodann zur Bewährung ausgesetzt wurde. Bei einer weiteren Verurteilung dürfte er wohl kaum mit der gleichen Milde rechnen können – ihm blüht daher der Freiheitsentzug.  Der Prozess ist beim Obersten Gerichts- und Kassationshof anhängig.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 19.07 2016, 17:57
Bei der hohen Erfolgsquote der DNA wird sie die Anschuldigungen schon beweisen können.
Helmut,Dein Rechtsverständniss ist wirklich mittelalterlich...
Peter, 19.07 2016, 15:54
Ich bin wahrlich kein Freund von Dragnea, aber es gilt immer noch das Unschuldsprinzip, auch für Denjenigen die bereits für andere Vergehen verurteilt wurde. Mal sehen wie die Verhandlung ausgeht. Für Dragnea steht viel auf dem Spiel.
Kritiker, 19.07 2016, 14:18
Wie immer betet die Giftschlange/Helmut die Parteipropaganda vor! Haben Sie wirklich keine eigene Meinung? Leider sind in Rumänien noch immer viele Leute verblendet und manipuliert.
gerd, 19.07 2016, 14:03
@giftschlange: Sind Sie wirklich so verbohrt und verblendet?Verhandelt wird vor Gericht,dort werden Beweise vorgelegt und nirgenswo anders? Ihnen und ihren Sozis gehrt doch offensichlich immer mehr der Arsch auf Grundeis,hoffentlich bekommen diese Banditen ihre gerechte Strafe, dies gilr aber genauso für alle Anderen, egal welcher Partei.
giftschlange, 19.07 2016, 10:47
1.) ....fehlen wirkliche Beweise und alles beruht nur auf Vermutungen.2.)...daher sind echte Beweise sofort der Öffentlichkeit vorzulegen.3.) ....wenn dies nicht geschieht, ist es ein Beweis dafür,dass hier bereits ein politisches Auftragspielchen zur Beinflussung der kommenden Parlamentwahlen gespielt wird.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*