DNA fordert höhere Strafe für Dan Diaconescu

Mittwoch, 03. September 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA fordert vom Bukarester Stadtgericht, wo heute die Berufung von Dan Diaconescu verhandelt wird, eine höhere Gefängnisstrafe. Das Gericht des ersten Bukarester Stadtbezirks hatte den OTV-Besitzer, Fernsehmoderator und Parteigründer am 18. Dezember 2013 wegen Erpressung zu einer Haftstrafe von drei Jahren mit Vollzug verurteilt. Der OTV-Fernsehmitarbeiter Doru Pârv wurde zur selben Strafe verurteilt. Die DNA-Staatsanwälte argumentieren jetzt, dass es kein mildernder Umstand sei, dass es sich um „gebildete und perfekt in die Gesellschaft integrierte Personen handle, wie das Bezirksgericht befunden hatte. Im Gegenteil, die Personen hätten genau dadurch die Erpressung im OTV-Fernsehen betreiben können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*