DNA fordert U-Haft für Hrebenciuc und Adam

Rechtsausschuss will diese Tage dazu befinden

Dienstag, 21. Oktober 2014

Bukarest (ADZ) - In der Affäre um illegale Rückerstattungen von Wäldern und Ländereien hat die Antikorruptionsbehörde DNA um Untersuchungshaft für zwei der Hauptverdächtigen, nämlich die PSD-Abgeordneten Viorel Hrebenciuc und Ioan Adam, angesucht. Ihr Anliegen begründete die Sonderstaatsanwaltschaft mit dem bestehenden „Risiko der Beeinflussung von Zeugen und/oder weiteren Verdächtigen“.

Kammerpräsident Valeriu Zgonea teilte am Samstag nach einer Sitzung des Ständigen Büros mit, dass der Rechtsausschuss des Unterhauses „noch diese Tage“ über das DNA-Ansuchen befinden werde. Über die „Empfehlung“ besagten Ausschusses stimmen die Abgeordneten dann in einer Plenarsitzung ab.

Bisher schmetterten die Volksvertreter allerdings sämtliche DNA-Ansuchen auf U-Haft oder Einleitung von Strafermittlungen gegen Abgeordnete oder Senatoren der aktuellen Mehrheit ab – stattgegeben wurden lediglich jenen, die oppositionelle Volksvertreter betrafen. Seitens des bürgerlichen Lagers hob der stellvertretende Kammervorsitzende, Dan Motreanu, hervor, dass die Fraktionen der oppositionellen Wahlallianz ACL dem DNA-Ansuchen um U-Haft für Hrebenciuc und Adam auf jeden Fall stattgeben werden.

Den beiden einflussreichen PSD-Abgeordneten wirft die DNA Verstrickungen in die sogenannte „Rückerstattungsmafia“ bzw. Einflussnahme, Vorteilsannahme und Gründung oder Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung vor.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*