DNA schaltet CSM wegen verzögertem Verfahren ein

Samstag, 07. Juni 2014

Bukarest (ADZ) - Wegen des Verdachts auf Disziplinarvergehen einer Klausenburger Gerichtsinstanz im Verfahren gegen den korruptionsverdächtigen Kreisratschef von Bacău, Marian Oprişan (PSD), hat DNA-Chefin Laura Kövesi am Donnerstag beim Obersten Magistraturrat (CSM) um die Einschaltung der Gerichtsinspektion angesucht. Das Strafverfahren gegen den „Lokalbaron“ ist nämlich seit acht Jahren bzw. seit Juni 2006 vor Gericht anhängig, ein erstes Urteil der in den letzten vier Jahren hierfür zuständigen Instanz steht jedoch nach wie vor aus. Dafür vertagten die Richter die Gerichtsverhandlungen Dutzende Male, sodass die Verjährungsfrist der Oprişan zur Last gelegten Delikte inzwischen immer näher rückt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*