DNA sucht beim Parlament um Dan Şovas Festnahme an

Ex-Minister soll vorsätzlich Beweismittel zerstört haben

Dienstag, 17. März 2015

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat beim Senat um die Festnahme und anschließende Untersuchungshaft für den seit August wegen Amtsmissbrauchs strafverfolgten PSD-Senator und Ex-Transportminister Dan Şova angesucht.

Der studierte Jurist geriet wegen drei 2007 mit den staatlichen Kraftwerken Rovinari und Turceni eingegangenen Rechtsberatungsverträgen in die Bredouille, die sich der einflussreiche Politiker millionenschwer honorieren ließ – u. a. kassierte er Erfolgsboni, obwohl er die Prozesse seiner staatlichen Klienten verlor, auch stellte seine Kanzlei den beiden Kraftwerken „27-Stunden-Arbeitstage“ in Rechnung. Die Ermittlungen gehen auf eine Anzeige der Steuerbehörde ANAF aus dem Jahr 2011 zurück, die die DNA nach Audits in den maroden Kraftwerken einschaltete.

Laut DNA ist Şovas Festnahme zwingend, nachdem er wichtige Beweismittel bzw. die Hardware sämtlicher PC seiner Kanzlei vorsätzlich zerstören ließ und den Ermittlern dann elf offenbar getürkte Auftragsunterlagen vorlegte. Şovas Fall ist umso brisanter, als dass im fraglichen Zeitraum auch Victor Ponta bei dessen Kanzlei als Anwalt und später als Beteiligter tätig war. Şova selbst sprach am Sonntag von „missbräuchlichen und übertriebenen“ Forderungen der DNA, während Senatschef Călin Popescu-Tăriceanu erklärte, dass über „ein solches DNA-Ansuchen nicht im Handumdrehen“ entschieden werden könne.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 18.03 2015, 01:17
Die Leute kapieren das nicht. .sie denken. .es hat was mit einer bestimmten Zahl von Menschen zu tun. .und wenn man diese verurteilt dann ist dies vorbei. .genau so wenig wie man tausende und tausende Mafiosis in Italien seit hundert Jahren verhaften. Genau so viele wachsen nach. .es gibt in Rumänien keine Aufarbeitung. ..wie es in Wikipedia beschrieben wird. .die korrupten ist tief in der rumänischen Kultur verankert. .ich selbst lach mich tot. .mir geht's gut. .ich bin zufrieden mit meinem Land Deutschland. .wenn die Rumänen nichts annehmen wollen. .dann sollen sie doch machen was sie wollen. .die klugen ..die jungen. .verlassen weiter das Land...die Romas werden die Mehrheit bilden. ..uns in Deutschland ist das egal. ..sie wollen nicht. .und sie können nicht. .amen. .
Manfred, 17.03 2015, 18:50
Nachsatz,Helmut:Wäre es Dir lieber,wenn wie in der alten Zeit die Kleinen gehenkt und die Großen laufen gelassen werden?
Manfred, 17.03 2015, 18:47
Helmut,die Gefängnisse sind z.Z. 3-fach überbelegt.Wichtig ist,das das Volk merkt,das die Zeiten der Korruption dem Ende entgegen zu gehen scheinen.Das,was die oberen 10000 in den letzten 25 Jahren getrieben haben,ist schlichtweg zum Kotzen!Das gehört beendet und zwar schnellstens-sonst hat das Land keine Chance.
Sraffa, 17.03 2015, 18:12
@Helmut : Ich denke daß die DNA schon jetzt überlastet ist . Wichtig ist doch die Signalwirkung (!) auf die Gesellschaft wenn die DNA nachvollziehbar politisch neutral aufklärt und ggf. anklagt. Dies geschieht in der Hoffnung und Erwartung daß sich dann auch künftige sogenannte "Kleinfälle" auf ein bearbeitbares Ausmaß reduzieren.
Helmut, 17.03 2015, 16:08
Wann werden endlich auch alle Kleinkorrupten angeklagt und vor den Richter gestellt.Auch die alltägliche Kleinkorruption belastet die Mehrheit der Bürger.Diese Korruption belastet uns mehr als alles andere.Welche Vorschläge gibt es von Seiten der Antikorruptionsjäger zu diesem Problem?????.Welche Erfolge wurden bisher verzeichnet????
Sraffa, 17.03 2015, 03:25
Das Verhalten der Beschuldigten nach Aufdeckung durch die DNA belastet die Beschuldigten zusätzlich.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*