DNA wegen Unregelmäßigkeiten bei Krankenkasse eingeschaltet

1,2 Millionen Euro Schaden durch Lucian Duţă?

Dienstag, 16. Juli 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Weil die Regierung am Sonntag bekannt gab, die DNA wegen Unregelmäßigkeiten bei der längst geplanten Einführung der Gesundheitskarte einzuschalten, kam es zu wüsten Anschuldigungen des ehemaligen CNAS-Präsidenten Lucian Duţă gegen Victor Ponta. Mit markigen Sprüchen wie „Attentat auf die Sicherheit der Bevölkerung“ versuchte dieser, den Spieß umzudrehen: Ponta selbst hätte den Vorgang blockiert.

Der Untersuchungsausschusses des Premiers hatte hingegen festgestellt, dass Entscheidungen zur Zeit der Präsidentschaft Duţăs der Nationaldruckerei einen Schaden von 1,2 Millionen Euro verursacht haben. Die Herstellung der Karten für die gesamte Bevölkerung hätte nach dem Regierungsbeschluss vom September 2010 ab Januar 2011 innerhalb von 19 Monaten erfolgen sollen.

Die Nationaldruckerei hatte das Rohmaterial im Auftrag der CNAS bestellt, wegen Nichterfüllung aller 15 im Regierungsmemorandum festgelegten Bedingungen kam es jedoch nicht zum Vertragsabschluss. Duţă wird zudem beschuldigt, den Lieferauftrag ohne Ausschreibung der rumänischen Post erteilt zu haben, zu einem Tarif, der eine Exklusivität per Memorandum ausschließt. Nach Meinung der Inspektoren erfüllen die Fehlentscheidungen den Bestand der Straftat. Duţă war bereits im Mai letzten Jahres wegen Inkaufnahme des Risikos eines Medikamentendefizits von Ponta seines Amtes enthoben worden.

Kommentare zu diesem Artikel

Schorsch, 17.07 2013, 00:36
Kaka-Norberts Geblubber wird nicht besser, wenn es länger wird. Er ist einer, den in Deutschland wohl keine Frau mit der Keifzange anfasst, schon wegen der permanenten Vergewaltigung der deutschen Sprache, und der sich in Rumänien dank Armutsprostitution austobt. Viel Spaß dabei, aber verschonen Sie uns bitte mit Ihrem Schwachsinn hier
Manfred, 16.07 2013, 19:35
Wie immer zum Kotzen,Norberts" Statement",ich übersetze es als penetrante,unbeschreiblich dumme Meinungsäußerung,die an Flachheit,Selbstüberschätzung und Größenwahn nicht zu überbieten ist.Reden ist Silber,Schweigen ist Gold-für Norbert übersetzt:Halt Dein blödes Maul!
Norbert, 16.07 2013, 14:30
Herr Hanns !!Ich schreibe ihnen mal was positives.Ich der Nobbi aus Meenz!! ohne rumänischen Hintergrund!!!!!! bin wieder für 5 Wochen in Rumänien in Urlaub. Meine junge hübsche intelligente Begleiterin aus Arrad reist mit mir durch Siebenbürgen.Wir verweilen in der Geschichte und Kultur der Siebenbürgersachsen.Danach gehts ab ans schwarze Meer zum sonnen Tanzen Party machen.Wir unterhalten uns auf Englisch.Warum!! ich will diese Sprache nicht verwenden, damit ich bloß nicht antworten muß. So kann ich lästigen Personen signalisieren .Nix Kapitto.Ich habe außer von Siebenbürgen in 15 Jahren das ganze Land über 40 mal bereist. Ich habe es mir so zurechtgelegt,wie ich es haben wollte.Gehen sie mal in dieser Zeitung auf Kultur und Tourismus.Da gibt es erfreuliches,wenn sie in der Lage sind sich dieses backen zu können.Jetzt verlasse ich das erfreuliche!! politisch und verwaltungsmäßig ist dies ein Kakaland ersten Ranges..Als ich vor 15 Jahren das erste mal nach Siebenbürgen kam,rieten mir meine Siebenbürgersachsen. Nobbi mach dort Urlaub.vergnüge dich, schau wo dein Geldbeutel ist.Und halte deine Ohren zu wenn das Wort Problemo auftaucht.Zu 90 Prozent kann ich mit diesem Kakaland hervorragend umgehen. Ich halte mich an das Wort der Siebenbürgersachsen.
In 15 Jahren habe ich die tollsten schönsten Frauen kennengelernt und mit ihnen das Land kulturell und Partymäßig bereist. Mehr sollte man nicht als Westdeutscher dort tun..Gelegentlich habe ich dort geschäftlich zu tun. Aber nur wenn dort alles 10 mal überprüft wird ,fließt Geld. Denn es hat sich bewahrheitet in 15 Jahren,was auf Wikipedia über Rumänien steht. Die Koruption ist tief in der rumänischen Kultur verankert. In diesem Sinne werde ich jetzt mit meiner Senjorita aus Arrad ein schönes Sonnenbad nehmen..
Hanns, 16.07 2013, 14:04
Schweinereien wo man hinsieht!
Ich würde hier gerne einmal etwas erfreuliches lesen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*