DNA weitet Ermittlungen gegen Drăghici aus

Mittwoch, 24. April 2019

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat am Montag angekündigt, dass die strafrechtlichen Ermittlungen gegen PSD-Schatzmeister Mircea Drăghici, der seit Anfang April unter Verdacht der Veruntreuung von staatlicher Parteienfinanzierung steht, ausgeweitet wurden. Laut einer DNA-Pressemitteilung habe Drăghici im Sommer 2017 einen in Parteibesitz befindlichen Luxuswagen im Wert von über 300.000 Lei an ein Familienmitglied verkauft, wobei die Zahlung erst ein Jahr später erfolgt sei.


Drăghici sowie PSD-Generalsekretär Codrin Stefănescu waren am Montag beim DNA-Sitz im Zusammenhang mit den am 2. April gestarteten Ermittlungen gegen den PSD-Schatzmeister vorstellig geworden. Drăghici soll versucht haben, sich 380.000 Euro der staatlichen Zuwendung für die PSD mittels eines fiktiven Mietvertrags anzueignen, um damit eine Anzahlung auf eine Immobilie zu leisten. Nach Beginn einer Kontrolle durch die Wahlbehörde seien einschlägige Verträge und Kaufversprechen aufgekündigt sowie geflossene Gelder rückerstattet worden.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*