Dokumentarfilm über Eisenbahnstrecke

Mit der Elektrifizierung wurde spät begonnen

Freitag, 17. Februar 2012

Kronstadt - Am 15. Februar 1969 wurde die neu elektrifizierte Bahnstrecke zwischen Kronstadt/Braşov und Bukarest eingeweiht. Diese Jährung nahm das Fernsehstudio Mix TV aus Kronstadt zum Anlass, um neben anderen Dokumentarfilmen auch einen mit der Geschichte dieser Bahnlinie zu produzieren.


Die Geschichte der Bahnlinie Bukarest – Kronstadt begann 1870, als die Regierungen des Rumänischen Königreichs und Ungarns beschlossen, mit dem Bau der grenzüberführenden Bahnstrecke zu beginnen. Das eigentliche Abkommen. für welches es auch einen ersten Streckenentwurf mit Bahnhöfen gab, wurde erst am 31. Mai 1874 unterzeichnet, allerdings führte die damals vorgesehene Strecke nur bis Ploieşti. Der Grenzpunkt befand sich  nördlich von Predeal und südlich von dem Dorf Obertömösch/Timişul de Sus in Österreich-Ungarn. Der Abgabetermin sollte der 15. August 1878 sein, doch technische Hindernisse und vor allem finanzielle führten zu einem Verzug. Demnach gab es mehrere Teileinweihungen, je nachdem wie verschiedene Abschnitte der Gesamtstrecke fertiggestellt wurden. Diese waren der 10. Juni 1879 für den Abschnitt Ploieşti – Câmpina und Sinaia – Kronstadt.

Irgendwann, Anfang 1930, wurde beschlossen die Strecke zu elektrifizieren, doch aus Geldmangel entschied die rumänische Eisenbahngesellschaft – sie nannte sich damals schon CFR – Diesel-Lokomotiven an Stelle von Elektrolokomotiven zu kaufen, da diese billiger waren. Erst in der Zeitspanne 1965 – 1969 wurden entlang der Strecke die notwendigen Stromversorgungen gebaut und angeschlossen, anfangs mit Wechselstrom von 25 kV, 50 Hz. Den Abschnitt von Kronstadt nach Predeal gab man 1963 in Betrieb, als auch der alte Tunnel bei Buşteni geschlossen wurde, doch von einem regelmäßigen elektrobetriebenen Güter- und Personentransport kann man nur ab 1965 sprechen, als es auch genügend Elektroloks gab. Und am 15. Februar 1969 war es soweit, dass ein erster Sonderzug die gesamte Strecke von Bukarest bis Kronstadt, elektrisch betrieben, zurücklegen konnte. Diese kurz zusammengefasste Geschichte der Strecke soll in dem Film mit alten Fotos illustriert werden, teilweise mit Ausschnitten aus Wochenschauen und auch mit Exponaten des Bahnmuseums aus Sinaia und Predeal.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*