Dokumentarfilm zur NS-Zeit

Sonntag, 09. Dezember 2018

Bukarest – Am Montag, den 10. Dezember, um 18 Uhr wird im Kulturhaus „Friedrich Schiller“ (Str. Batistei 15) der Dokumentarfilm „Leiter in der Löwengrube“ von Bernhard Rammerstorfer gezeigt. Er schildert die Lebensgeschichte des 2013  107-jährig verstorbenen österreichischen KZ-Überlebenden Leopold Engleitner, der wegen seiner religiösen Überzeugung – er war Zeuge Jehovas – den Dienst in der Deutschen Wehrmacht verweigerte und in drei Konzentrationslagern interniert war. Trotz schwerer Misshandlungen blieb dieser auch dort seinem Gewissen treu.

Der 16-fach international ausgezeichnete Film wurde mithilfe des Österreichischen Kulturforums Bukarest ins Rumänische übersetzt. Prof. Dr. Mariana-Virginia Lăzărescu führt mit einem Impulsvortrag in die Veranstaltung ein. Organisator: Österreichisches Kulturforum Bukarest und Österreich-Bibliothek. Veranstaltungssprache: Deutsch und Rumänisch. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*