Dokumente und Geschichten zur Migration

Veranstaltung der Lucian-Blaga-Universität und Europeana am Freitag und Samstag

Donnerstag, 12. Juli 2018

Hermannstadt – Die erste Kampagne zur Sammlung und Digitalisierung von Unterlagen betreffend die Migration lässt zurzeit die Bibliothek der Lucian-Blaga-Universität (ULBS) in Hermannstadt/Sibiu in Zusammenarbeit mit Europeana, einer digitalen Plattform für das europäische Kulturerbe, sowie das Forschungsinstitut für Geisteswissenschaften der Rumänischen Akademie anlaufen. Der Zweck der Kampagne ist es, möglichst viele Unterlagen, mündliche Aussagen, Geschichten und persönliche Gegenstände zum Phänomen der in Europa stark verbreiteten und seit einigen Jahren immer aktuelleren Migration zu sammeln. Das Event in der Universitätsbibliothek ist für das interessierte Publikum frei zugänglich und findet am Freitag, zwischen 10 und 16 Uhr sowie am Samstag, zwischen 10 und 14 Uhr statt. Gesucht werden dabei insbesondere dokumentarische Belege und persönliche Geschichten, welche die Migrationsbewegungen in Europa im Laufe der Jahrhunderte sowie die Art und Weise wiedergeben, wie sie die Künste und die Wissenschaften beeinflusst haben.

An der Veranstaltung wird sich, unter anderen, Cristina Roiu beteiligen, die Vorstandsmitglied der Europeana ist und die auf die Fragen der Interessenten zur digitalen Bibliothek Europas antworten wird.

Eine Projektmannschaft der ULBS wird die Geschichten, Dokumente und mündlichen Erinnerungen bearbeiten und sie auf das Internetportal europeana.eu hochladen, wo ähnliches Material aus ganz Europa einzusehen ist. Das erste Event dieser Art fand Mitte März im Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel statt und ähnliche Veranstaltungen werden demnächst in Dublin, Wien, Belgrad sowie Luxemburg stattfinden.

Zusätzliche Informationen zum Projekt sowie die erwähnten Dokumente, Geschichten und Aussagen können bei den Internetadressen www.europeana.eu/portal/ro/collections/migration sowie bei Facebook und auf der Internetseite der ULBS www.ulbsibiu.ro eingesehen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*