Doppelt so viele Gasreserven als im Vorjahr

Donnerstag, 17. November 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf einer Veranstaltung von Romgaz wurden Voraussagen über den kommenden Winter besprochen, wobei es zumindest bei den Medien für Aufsehen sorgte, dass man je nach dem Fett, das die Wildschweine angesetzt haben, voraussagen könne, wie schwer der Winter sein wird. Von der Nationalen Wetterwarte (ANM) wird betont, dass im November und Dezember die Temperaturen über dem Vierteljahresdurchschnitt liegen würden. Jedenfalls hat Romgaz doppelt soviel Erdgas eingebunkert als im vorigen Jahr, das sind heuer 2,25 Millionen Kubikmeter. Allerdings ist das rumänische Erdgas teurer als das aus dem Import. Romsilva bringt mit einer Million Kubikmeter zu wenig Brennholz in den Handel.

Kommentare zu diesem Artikel

Konrad, 17.11 2016, 19:10
Gottlob wird der Fettansatz der Wildschweine und nicht derjenige unserer korrupten Volksvertreter hergenommen, sonst muss man glatt die dreifache Menge kalkulieren.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*