Doppeltes Matura-Treffen Jahrgang 1963 in München und in Kronstadt

Sonntag, 28. Juli 2013

33 ehemalige Honterianer des Jahrgangs 1963 trafen sich im Münchner Hotel „Eden”.

Fünf der 1963-er Absolventen kamen in Kronstadt beim heutigen Honteruslyzeum zusammen.
Fotos: privat

Zum 50-jährigen Maturajubiläum trafen sich am 5. Juli in München 33 ehemalige Schüler der drei Parallelklassen des damaligen Lyzeums Nr. 1, der heutigen Honterusschule. Zu diesem Anlass war auch eine CD zusammengestellt worden, die Lebensläufe von Schülern und Lehrern, aber auch sonstige Erinnerungen und viele Fotos enthält. Aus meiner Vorrede zu dieser CD „Litteris et Virtuti“ möchte ich kurz zitieren:

 „Wer von uns erinnert sich noch an diese lateinischen Wörter an der Stirnseite der schönen Aula des Şaguna-Lyzeums? Diese Lettern prägten sich mir ein, als wir uns dort zu angenehmen oder weniger angenehmen Anlässen aufhielten. Zwei Wörter, die die ‘Humanisten’ unter uns leidlich übersetzen konnten, die ‘Realisten’ vielleicht weniger. Es geht um ‚Gelehrsamkeit’ und ‚Standhaftigkeit’, offensichtlich als Ermahnung für die jugendlichen Zöglinge der Lehranstalt gedacht. Nun, zu einer gewissen Gelehrsamkeit haben wir es dann alle gebracht  (Abitur ist ja kein Pappenstiel) und standhaft waren wir allemal – hurra, wir leben noch!“

Die Feierlichkeiten im Hotel Eden zogen sich bei bester Stimmung bis tief in die Nacht hinein. Am Samstag war dann eine Stadtbesichtigung angesagt und am Sonntag fanden wir uns beim Honterusfest in Pfaffenhofen wieder. Angereist waren Ehemalige aus ganz Deutschland, aus Rumänien und Israel.
Genau eine Woche später (am 12. Juli) fand dann ein weiteres ebenfalls gelungenes Treffen in eher familiärem Rahmen mit sechs Teilnehmern in Kronstadt statt.

Ein Dank gilt abschließend den Organisatoren des Jubiläums, die  einladend, aufmunternd und ermahnend maßgeblich zum Zustandekommen und Gelingen dieser Festlichkeiten beigetragen haben: Kurt Antosch, Bernd Lutz und

Wolfgang Knopp

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*