Dr. Luca akzeptiert Absetzung

Beim Gesundheitsminister hat er seine Versetzung beantragt

Freitag, 25. August 2017

Reschitza – Dr. Dragoş Luca, bis vor Kurzem Geschäftsführer der Gesundheitsdirektion DSP Karasch-Severin, der per Order des Gesundheitsministers Florian Bodog vor knapp einem Monat (26. Juli)  – zusammen mit weiteren ihm gleich gestellten Leitern der Gesundheitsbehörde anderer Verwaltungskreise – wegen Nichterfüllung des Präventiv-Impfungsplans abgesetzt wurde und der sich der Absetzung widersetzt hatte, mit der Begründung, das Ministerium hätte keine Impfstoffe zur Verfügung gestellt, hat sich eines Besseren besonnen. Das Kontrollcorps des Gesundheitsministeriums, das inzwischen in der Gesundheitsdirektion Karasch-Severin seine Arbeit aufgenommen hat, scheint Wirkung gezeigt zu haben. Vor dem Eintreffen des Kontrollcorps hatte Dr.Luca – einer der wenigen Ärzte, die über eine Sonderausbildung im Bereich Organisierung des Gesundheitswesens verfügen und also auf seinem Posten eine Idealbesetzung war – erklärt: „Ich habe kapiert, dass der Herr Minister eine bestimmte Meinung hat bezüglich der Durchführung des Nationalen Impfprogramms zur Krankheitsprävention. Ich habe eine andere Meinung und werde diese vor dem Herrn Minister vertreten.“
Inzwischen hat Dr. Dragoş Luca dem Minister ein Gesuch vorgelegt, wo er bittet, auf einen anderen Posten im Rahmen derselben Gesundheitsbehörde DSP versetzt zu werden, war aus Quellen von DSP zu erfahren. Dr. Luca selber scheint sein Telefon ausgeschaltet oder die Nummer geändert zu haben. Aufgrund des betreffenden Gesuchs ist der Posten des DSP-Geschäftsführers praktisch vakant, allerdings soll der Gesundheitsminister Dr. Luca gebeten haben, weiterzumachen, bis Bukarest jemand für die kommissarische Vertretung als DSP-Geschäftsführer findet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*