Dräxlmaier bietet 500 neue Arbeitsplätze an

Tag der offenen Tür beim Sitz der Firma in Sathmar

Samstag, 19. Juli 2014

In allen Fabriken der Dräxlmaier Group gelten die gleichen Standards
Foto: Gabriela Rist

Sathmar - Zu einem Besuch in die Sathmarer Dräxlmaier-Fabrik wurden vergangenen Donnerstag die Vertreter der Presse eingeladen. Als eine der größten Firmen in der Autoindustriebranche in Rumänien, hat die Fabrik in Sathmar/Satu Mare über 7000 Angestellte. Bis Ende des Jahres plant die Firma weitere 500 Mitarbeiter anzustellen. Damit ist sie die größte Fabrik der Dräxlmaier Group, was die Anzahl der Angestellten betrifft. In rund 20 Ländern der Welt ist Dräxlmaier mit insgesamt 60 Fabriken präsent. In Sathmar werden für Premium Pkw Bestandteile, vor allem elektrische Kabelbäume hergestellt.

Vor dem Besuch der Fabrik fand eine kurze Pressekonferenz statt. Daran nahmen sowohl Vertreter der Dräxlmaier Group als auch der Firma in Sathmar teil. „In allen Fabriken der Dräxlmaier Group gibt es die gleichen Standards was die Arbeitsplätze betrifft und es wird der gleiche Professionalismus von den Angestellten verlangt“, sagte Maximilian Feldmeier, Produktionsleiter in Osteuropa. Die Fabrik in Sathmar ist die einzige, die Hochspannungskabelbäume, welche die Zukunft der Autoindustrie vertreten, herstellt, betonte Ioan Hodrea, der technische Direktor der Firma in Sathmar. Ein wichtiges Anliegen der Firma sei, so Feldmeier,  die Infrastruktur. Hier ginge es nicht nur um die Autobahnen, damit die Waren transportiert werden können, sondern auch um das Verkehrsnetz für den Transport der Angestellten, sagte Feldmeier. 

„In der neuen Produktionshalle der Fabrik wurden zwischen Januar 2013 und Juni dieses Jahres  2100 Personen angestellt, damit sank die Arbeitslosigkeit mit 0,79 Prozent im Kreis Sathmar“, sagte Nicoleta Carlugea, Direktorin der Humanressourcen für Rumänien seitens des Unternehmens. Bis Ende des Jahres sei die Anstellung von weiteren 500 Personen geplant. Nach der Pressekonferenz besichtigten die Journalisten eine Produktionsabteilung in der Fabrik. Ioan Hodrea, technischer Direktor der Firma stellte den Produktionsablauf vor. Ioan Hodrea erklärte den Journalisten den Produktionsablauf.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*