Dragnea: Ponta in PSD für Finanzpolitik zuständig

Mittwoch, 14. September 2016

Bukarest (ADZ) - PSD-Chef Liviu Dragnea und Ex-Premier Victor Ponta haben sich nach einer Aussprache auf einen Waffenstillstand geeinigt. Die beiden traten Dienstag gemeinsam vor die Presse, der Dragnea mitteilte, dass Ponta künftig innerhalb der Partei für den Bereich öffentliche Finanzen und Finanzpolitik bzw. „für das Geld der Rumänen“ zuständig sein werde. Damit bestätigte Dragnea formell den Verbleib des Ex-Premiers in der PSD, um den die nationalistische Zwergpartei PRU zunehmend gebuhlt hatte. Seinerseits dankte Ponta Dragnea für dessen Rückhalt angesichts des neuen, gegen ihn laufenden Ermittlungsverfahrens und kündigte an, für die PSD im Dezember das gleiche herausragende Wahlergebnis wie 2012 anzustreben.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 15.09 2016, 03:03
Ponta ist eine der größten Pfuscher, Dillettant und Scharlatan in Geldfragen. Dragnea muß wahnsinnig sein.
Peter, 14.09 2016, 16:28
@Linares – Ich stimme Ihrem Kommentar uneingeschränkt zu!
Nicht umsonst hat Francois Hollande, während seines Besuches in RO, nur mit Staatschef Klaus Johannis und Premier Dacian Cioloş gesprochen. Es ist üblich das bei einem Staatsbesuch, der vor Parlamentswahlen gemacht wird, auch mit den in Zukunft möglichen Regierungschef zu sprechen, er hat es nicht gemacht, schließlich möchte er nicht mit dieser Bande in Verbindung gebracht werden. Die französische Presse schaut da genau hin, mit wem und über was gesprochen wird, d.h. alles was er heute macht und sagt, weiß morgen die ganze Welt. Rumänische Politiker sind da keine Ausnahme.
Linares, 14.09 2016, 15:18
@Helmut, Sie Giftschlange, da Sie mich in Ihrem Beitrag nennen, will ich Ihnen ( ausnahmsweise, weil Ihre Beitraege als solche keines Kommentares wuerdig sind ) antworten:

Ich habe keinen Hass auf die Sozialdemokratie, wenn es denn hier in Rumaenien eine Partei gaebe, die eine sozial ausgerichtete Demokratie nachhaltig einrichten will und kann. Diese Absicht hat die PSD nicht einmal im Ansatz. Ihre fuehrenden Mitglieder sind Straftaeter, und Sie sollten sich wirklich einmal mit den Artikeln ueber diesen Personenkreis in der internationalen Presse beschaeftigen. Die Zeiten, in denen sich der enge Kreis der politisch Verantwortlichen ungehemmt zu Lasten der Bevoelkerung austoben konnten, ohne dass es international wirklich zur Kenntnis genommen wurde, sind endgueltig vorbei, und deswegen braucht es uns auch nicht zu wundern, wenn wir als Buerger Rumaeniens im Rest der Welt keinen guten Ruf geniessen.

Wenn Sie also bei der Abfassung Ihres Kommentares den Eindruck hatten, ich spruehe vor Wut, dann muss ich Ihnen sagen, dass Sie recht haben; Ich bin wuetend ueber den Zustand unseres Landes in jeder denkbaren Richtung und natuerlich auch ueber die wohl kaum bestreitbare Tatsache, dass es insbesondere die postrevolutionaeren Regierungen waehrend ihrer Amtszeiten nicht geschafft hat, daran etwas zum Wohle der Buerger zu aendern. Es ist ihnen in der Konsequenz vollkommen egal, was die Menschen hier ertragen muessen, solange sie sich selbst die Taschen vollstopfen koennen. Das zuletzt Gesagte gilt auch und insbesondere fuer die PSD.
Peter, 14.09 2016, 14:34
@Kritiker – Stimmt, er muss sich beruhigen sonst hat Ponta eine Stimme weniger und er braucht bestimmt jede.
@Giftschlange – Was hat Ponta für den Mittelstand, die Rentner und die sogenannte soziale Unterschicht (Arme) getan? Hat er dafür gesorgt dass die armen Rentner, auf dem Land, am Jahresende den Strom bezahlen oder sich Feuerholz für die kalte Jahreszeit kaufen können? Hat er die Infrastruktur verbessert? Wo sind die von der EU bereitgestellten Gelder, wurden sie abgerufen? Nichts hat er getan, nur für seinen Machterhalt hat er alle Energie verbraucht.
Ein Artikel in Der Zeit, in Bezug auf Pontas Wahl zum Premier lautet:“ Rumäniens Ausplünderung geht weiter“.
Manfred, 14.09 2016, 13:13
Du Hast recht,Helmut !Es macht mich wirklich wütend,das es in einem EU-Land eine ganze Menge absolut charakterlose verlogene Politiker gibt....und das Volk es ganz offensichtlich nicht merkt.
Kritiker, 14.09 2016, 12:25
@giftschlange - bitte beruhigen Sie sich wieder, sonst bekommen Sie noch einen Herzinfarkt! Das wäre Ponta sicherlich nicht wert.
giftschlange, 14.09 2016, 10:57
Bisher lauter Kommentare welche nur so vor Hass und Wut sprühen.Rumäniens WählerInnen werden entscheiden, ob hier von der PSD, die richtige Entscheidung getroffen wurde.Nicht Manfred,Peter,Linares,Thomasund Co.
Manfred, 14.09 2016, 09:48
Wenn man denkt,es kann nicht mehr schlimmer werden in der rumänischen Politik,wird prompt noch einer draufgesetzt...
Peter, 14.09 2016, 08:59
Ich glaub‘, ich bin im falschen Film. Hier soll der Bock zum Gärtner gemacht werden. Um die beiden (Ponta und Dragnea) los zu werden ein Vorschlag von mir: Schickt sie nach Papua-Neuguinea! Wenn ihr Glück habt kommen sie als Schrumpfkopf zurück.
Linares, 14.09 2016, 07:46
Nein, Thomas, bedauerlicherweise keine Satire, sondern das Ergebnis der Unbelehrbarkeit meiner Mitbuerger hier in diesem Lande. Die schmutzige Strategie, mit der Ponta Premier geworden ist, seine Tricks und Betruegereien werden von einem grossen Teil unserer Landsleute als Cleverness bewundert. Dass Dragnea und ein grosser Teil seiner politischen Gefolgschaft international "unten durch" sind, interessiert hier niemand. Leider !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*