Dragnea strebt sauberes, demokratisches Land an

Erneut heftige Attacken gegen Präsident Johannis

Freitag, 13. Juli 2018

Bukarest (ADZ) – Der PSD-Vorsitzende Liviu Dragnea hat am Mittwoch in einem Interview mit einem privaten Nachrichtensender Staatschef Klaus Johannis erneut angegriffen. Laut Dragnea hätte Johannis Laura Codruța Kövesi nur deshalb entlassen, weil er sich vor einer Amtsenthebung fürchte und unbedingt eine zweite Amtszeit anstrebe, um weiterhin politische Immunität zu genießen. Johannis habe überhaupt keine Hemmung, die Verfassung zu missachten, ihm gehe es bloß darum, für seine Taten nicht zur Verantwortung gezogen zu werden, so Dragnea. Johannis sei außerdem in Dragneas jüngster Verurteilung direkt impliziert. Er sei unschuldig und nur deshalb verurteilt worden, weil der Präsident und die Geheimdienste sich dafür eingesetzt hätten, deutete Dragnea an.

In dem Kampf gegen den Parallelstaat sei es wichtig, dass ihm alle mutigen Bürger folgen werden, er werde zweifellos weitermachen. Die Amtsenthebung des Präsidenten sei keinesfalls vom Tisch, den PSD-Parlamentariern habe er gesagt, sie könnten wann immer aus dem Urlaub gerufen werden, schloss der PSD-Vorsitzende. Es bestünde nun die Chance, aus Rumänien ein sauberes, demokratisches Land zu machen.

Kommentare zu diesem Artikel

Tim, 14.07 2018, 00:56
Alles nur Blabla, was LD absondert. Er soll endlich seine Haftstrafe antreten, 5 Jahre weggesperrt, das wäre ein effektiver Beitrag für ein sauberes, rechtsstaatliches Rumänien.
Marc, 13.07 2018, 12:25
Würde Dragnea ein sauberes, rechtsstaatliches Rumänien wirklich wollen, würde er sich heute noch erhängen.
Manfred, 13.07 2018, 07:34
Ein sauberes,demokratisches Rumänien....ein Traum !Aber garantiert nur ohne Dragnea,der nicht mal innerparteiliche Demokratie duldet,möglich.Da hat ihm wohl jemand den Unterschied zwischen Diktatur und Demokratie falsch erklärt.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*