Drastischer Rückgang der Heizgeldanträge

Dienstag, 12. Dezember 2017

Kronstadt – Laut Angaben der Leiterin der Direktion für Sozialhilfe (DSS) Kronstadt/Braşov, Mariana Topoliceanu, wurden für diesen Winter in Kronstadt/Braşov 855 Anträge für vom Bürgermeisteramt subventionierte Heizgelder gestellt. Die meisten bewilligten Anträge (545) wurden für Heizung mit eigenen Heimzentralen (Erdgas) gestellt. 173 Anträge wurden für durch Fernwärme gesicherte Heizung genehmigt. Hinzu kommen noch 59 Bewilligungen für Heizgeldzuschuss im Falle von Wohnungen, die Elektroenergie zur Beheizung nutzen, sowie 34 Anträge auf Heizgeld für Holz, Kohle oder flüssige Brennstoffe.
Diese Zahlen belegen einen drastischen Rückgang der Heizgeldanträge. 2005 gab es noch rund 38.000 Familien, die in Kronstadt Heizgeld beantragt und erhalten haben. Inzwischen wurden die Kriterien, die diese Hilfsleistungen ermöglichen, viel strenger.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*