Drehort Rosenau interessant für US-Streifen

Sonntag, 03. November 2013

Kronstadt - Nachdem Rosenau/Râşnov bereits in den 1960er Jahren als Drehort für den Film „Stern ohne Namen“ mit Marina Vlady diente und später auch von Sergiu Nicolaescu gern für seine erfolgreichen Streifen mit historischem Hintergrund genutzt wurde, ist dieses Gebiet nach der Wende sogar für Hollywood-Projekte attraktiv geworden. „Could Mountain“ ist der bekannteste Beweis dafür, wie auch die preisgekrönte Miniserie „Hatfields und McCoy“ mit Kevin Costner. Nun sind die Studios „Universal Pictures“ und „Miramax“ an Dreharbeiten in Rosenau an gleich mehreren Filmen interessiert.

Zu den schönen Landschaften kämen auch die geringeren Drehkosten hinzu, sagt Vlad Păunescu von „Castel Film“ – ein rumänisches Filmstudio, das bei den ausländischen Filmproduktionen in Rumänien sehr oft mitbeteiligt ist. Ein erstes konkreteres Projekt ist ein Film des US-Produzenten Mike Elliott, dessen Titel noch nicht feststeht. Die Handlung ist in die vorgeschichtliche Periode angesetzt. Gesucht werden möglichst wilde Landschaften, mit Felsen, Höhlen und dichten Wäldern. In den nächsten drei Jahren könnten zehn Filme der genannten Studios in der Gegend um Rosenau gedreht werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*