Drei Bürgermeisterämter im Visier

Kandidaten des DFDR in sieben Kreisen

Mittwoch, 20. April 2016

Zu den Kandidaturen der Forumsvertreter sprach Paul-Jürgen Porr am Montag.
Foto: Vlad Popa

Hermannstadt – Mindestens drei Bürgermeisterämter verspricht sich das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) anlässlich der Lokalwahlen im Juni für sich zu behaupten, so Paul-Jürgen Porr, dessen Vorsitzender, anlässlich einer Pressekonferenz im Forumshaus am Montag. Es handelt sich dabei um die Kandidaten Astrid Fodor, Cristian Macedonschi und Arnold Klingeis, die für das Amt des Bürgermeisters in Hermannstadt/Sibiu, Kronstadt/Braşov und Freck/Avrig antreten.
„Wir werden bei den Wahlen im Juni mit Listen in sieben Kreisen antreten. Es handelt sich dabei um Kandidaten für die Ämter der Bürgermeister, Stadt- und Kreisräte.

Diese Kreise sind Kronstadt, Temesch, Bihor, Sathmar, Maramuresch und, überraschenderweise, Galatz. Komplette Listen werden wir nur in Hermannstadt, Freck, Heltau/Cisnădie und Lasseln/Laslea haben.“ so Porr. Cristian Macedonschis Chancen schätzte Porr auch anhand bereits durchgeführter externer Umfragen als gut ein, zumal der aktuelle Bürgermeister „die Probleme hat, die er hat, was dazu führen könnte, dass er gar nicht erst kandidiert,“ erklärte Porr. Auch Astrid Fodor räumte der DFDR-Vorsitzende sehr gute Chancen ein, aufgrund ihrer bereits gesammelten Erfahrung im Rahmen ihrer Tätigkeit als Interims-Bürgermeisterin und des Wunsches der Hermannstädter auf Kontinuität und den Abschluss der bereits angelaufenen Projekte. Eine offizielle Vorstellung seiner Kandidaten wird das DFDR gleich nach dem ofiziellen Beginn des Wahlkampfes veranstalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 20.04 2016, 16:05
interessante Information Herr Grimm. Ich war in den letzten Jahren immer wieder einmal sporadisch in Burgberg, aber dass es dort schon seit den 90ern einen deutschen Bürgermeister gibt, war mir nicht bekannt. Aber so sind die herrischen Stadtsachsen manchmal. Wer nicht zu ihren Kreisen dazugehört, den ignorieren sie konsequent. So hab ich noch nie von ihm gehört.
Hermann Grimm, 20.04 2016, 07:08
Ich wünsche gerade dem Hermannstädter Orts- und Kreisforum viel Erfolg und wünsche mir aber auch, dsass sie
endlich zur Kennntis, dass mit Michael Lienerth
ein erfolgreicher Deutscher als Bürgermeister
in Burgberg tätig ist.
Wahlbündnisse sind ein demokratisches Mittel
Mehrheiten zu bekommen und das ist wichtig.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*