Drei Erstliga-Neulinge für das Oberhaus

Freitag, 31. Mai 2013

Viitorul Konstanza hat mit einem 3:4 auf eigenem Platz gegen die bereits abgestiegene CS Turnu Severin ein dem Potenzial nach logisches Resultat eingefahren. Gleichzeitig zeigte die Mannschaft von der Meeresküste, wie es wohl zu den Siegen bei Steaua Bukarest und Dinamo Bukarest gekommen war, wo sie sich die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt unter kuriosen Umständen geholt hatte. Ansonsten gab es zum Abschluss des 34.Spieltages – in dem es um nichts mehr ging – viel Resignation bei CSMS Jassy, die zu Hause gegen den FC Vaslui 1:2 verlor. Bei Rapid Bukarest ist es ungewiss, wohin der Lizenzentzug im kommenden Jahr führen wird. Zum Saisonschluss bezwang Rapid Ceahlăul Piatra Neamţ 2:0 und verabschiedete sich ehrenhaft von ihren Fans in eine turbulente Sommerpause. Am Freitagmorgen bestätigte der Rumänische Fußballverband offiziell, dass Rapid Bukarest, Universitatea Klausenburg und CS Severin die Lizenz für die Spielzeit 2013/14 verweigertwird.

Ein Spiel, in dem es nur noch hängende Köpfe gibt, musste erneut geplant werden. Beim Stand von 0:0 wurde nämlich die Partie zwischen den bereits abgestiegenen Teams Gloria Bistritz – Concordia Chiajna nach wenigen Spielminuten wegen Dauerregens abgebrochen und heute Nachmittag neu angesetzt.

Einen Spieltag vor Saisonschluss in der zweiten Liga stehen der FC Botoşani, Săgeata Năvodari, (aus der ersten Staffel), Corona Kronstadt und ACS Poli Temeswar (zweite Staffel) als Aufsteiger fest. Botoşani, Năvodari und Corona Kronstadt schaffen damit Vereinspremieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*