Drei Minister und ein Staatssekretär unter ANI-Beschuss

Samstag, 10. November 2012

Bukarest (ADZ) – Die Integritätsbehörde ANI hat am Freitag drei Minister und einen Staatssekretär gravierender Integritätsprobleme bezichtigt. Der für Sozialdialog zuständige Minister Liviu Pop (PSD) stehe unter dem Verdacht des Amtsmissbrauchs und Interessenkonflikts, Transportminister Ovidiu Silaghi (PNL) könne einen Teil seines Vermögens nicht rechtfertigen, während Entwicklungsminister Eduard Hellvig (PNL) und der stellvertretende Generalsekretär der Regierung, Dan Mihalache (PNL), mit ihrem Amt unvereinbar seien. Die vier Amtsträger bezeichneten die ANI-Anschuldigungen als „Blödsinn“ und „politischen Angriff“. Premier Ponta teilte mit, sie allesamt freizustellen, sollten sie von einem Gericht für schuldig befunden werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Guido, 11.11 2012, 21:43
Die Filme mit den besten Schauspieler, haben fast immer die meisten Zuschauer!!!
Herbert, 11.11 2012, 12:10
Guido - stimmt was Sie sagen. Aber die anderen haben nicht vollmundig angekündigt, dass sie die sauberste Regierung haben, die Rumänien je hatte.
Guido, 11.11 2012, 01:00
Schau mal die vorigen Regierungen an, weißt Du noch nicht, das die Farbe hier keine Rolle spielt, alle die gliechen Schw...e!!!
Herbert, 10.11 2012, 20:59
Schaut so die sauberste Regierung, die Rumänien je hatte, aus?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*