Drei Partien für den Klassenerhalt

Torjubel für die zweite Halbzeit aufgehoben

Donnerstag, 09. April 2015

Auf drei Tage verteilt (Dienstag, Mittwoch und Donnerstag), läuft der 25. Spieltag der Ersten Rumänischen Fußballliga. Die Spiele von Mittwoch fallen durch ihre Resultate kaum aus dem Rahmen. Der FC Botoşani, seit vielen Spieltagen ohne Sieg, nutzte die schwarze Serie von Concordia Chiajna, die auch unter ihrem neuen Trainer Marius Baciu anhält. Der FC Viitorul holte sich mit einem 1:0 über Gaz Metan Mediasch alle Punkte und ASA Neumarkt schlägt auch bei Rapid Bukarest (2:1) zu und zeigt sich derzeit als einzige Mannschaft, die dem Tabellenführer und Titelverteidiger Steaua Bukarest noch den ersten Platz streitig machen könnte.

Was besonders bei diesen drei Partien auffiel, war, dass alle sieben Treffer in der zweiten Halbzeit zustande kamen. Mit dem Sieg in Giuleşti setzt Neumarkt ihre Siegesserie fort und bringt den Gastgeber Rapid immer mehr in Verlegenheit. Nachdem die Bukarester auf bestem Weg waren, aus dem Tabellenkeller herauszukommen, versinken sie derzeit immer mehr in den Tiefen der Liga. Erneut in Abstiegsgefahr gerät auch Concordia Chiajna, wo der neue Trainer die Schockstarre keineswegs lösen konnte. Das klare 3:0 des FC Botoşani spricht Bände und rettet gleichzeitig möglicherweise dessen Coach Leo Grozavu den Job. Im Umfeld des FC Boto{ani soll es gar geheißen haben: Wenn wir nicht Concordia Chiajna bezwingen, wen dann?

Gaz Metan wird nach der Niederlage beim CF Viitorul immer mehr zum Abstiegskandidaten, während die Mannschaft von Ex-Fußballstar Gheorghe Hagi drauf und dran ist, sich vorzeitig die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu sichern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*