Drei Tote durch Bakterieninfektion

Freitag, 22. Februar 2019

Das Bukarester Lungenkrankenhaus „Marius Nasta“ wurde 1906 errichtet, 1947 wurde die Lungenheilkundeklinik gegründet.
Archivfoto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Beim „Marius Nasta”-Institut für Pneumologie und Infektionskrankheiten Bukarest sind seit voriger Woche drei Menschen an einer Infektion der penicillinresistenten Bakteriengattung Acinetobacter gestorben, wie die Krankenhausmanagerin Beatrice Mahler am Mittwoch mitgeteilt hat. Seit Dienstag ist die Abteilung für Anästhesie und die Intensivstation des Krankenhauses deswegen geschlossen. Der Leiter der Klinik für Thoraxchirurgie, Ioan Cordoș, hat unterstrichen, dass die verstorbenen Patienten schon an komplizierten Krankheiten wie Lymphdrüsenkrebs und Schlaganfall litten und nicht allein der bakteriellen Infektion erlegen sind. Außerdem sei das Krankenhaus im Jahr 1906 erbaut worden und habe dringend eine Sanierung nötig. „Es muss Geld investiert werden, saniert es, reißt es ab und baut ein neues, wir als Ärzte werden weiterhin da sein, um unsere Pflicht zu tun, aber nicht in einem Klosett“, sagte Cordoș. „Auch ein frisch gestrichenes Klosett ist immer noch ein Klosett”, meinte Cordoș.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*