Drei Vaporetti fahren auf der Bega

Protestaktion anlässlich der feierlichen Inbetriebnahme

Dienstag, 31. Mai 2016

Großes Interesse für die Temeswarer Vaporetti: Die ersten Fahrten wurden am Samstag organisiert.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Die ersten drei Vaporetti sind am Wochenende in Temeswar feierlich in Betrieb genommen worden. Die drei Schiffe mit den Namen Decebal, Burebista und Traian beförderten die ersten Fahrgäste von der Station in der Nähe des Flora-Restaurants bis zum städtischen Wasserwerk und zurück. Die Inbetriebnahme der Personenschiffe fand anlässlich des Geburtstages von Bürgermeister Nicolae Robu statt, der bei der ersten Vaporetto-Fahrt dabei war. Zwar kamen viele Bürger, um dem Stadtvater zu gratulierten, jedoch wurde auch ein stiller Protest organisiert.
Zwei Temeswarer beschlossen, einen Banner an der Jugendbrücke aufzuhängen, auf dem mit Großbuchstaben geschrieben stand: „Ad multos annos, geliebter und geschätzter Genosse! Nicolae Robu, Stadtgründer, Held unter den Helden unserer Nation“. Neben dem Banner ließen die beiden Protestler eine Flagge der Sozialistischen Republik Rumänien und eine der Kommunistischen Partei wehen. Banner und Flaggen wurden von der Kommunalpolizei beschlagnahmt. Vorläufig verkehren auf der Bega drei Vaporetti mit je 50 Sitzplätzen. Interessierte können mit den Vaporetti täglich zwischen 15.30 und 20.30 Uhr fahren, wobei heute noch die Fahrten kostenlos sind. Ab morgen werden die Fahrgäste je einen Leu für eine Vaporetto-Fahrt bezahlen. Demnächst sollen weitere vier Vaporetti in Temeswar eintreffen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*