Drei Viertel sehen Rumänien auf falschem Weg

84 Prozent der Menschen wegen Korruption besorgt

Samstag, 18. Mai 2019

Symbolbild: pixabay

Bukarest (ADZ) - Laut den Ergebnissen einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSCOP Research sehen 76,4 Prozent der Rumänen ihr Land auf dem falschen Weg; nur 18,5 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Rumänien sich in die richtige Richtung bewegt.


Die größten Sorgen bereiten den Menschen, ihren Angaben zufolge, die grassierende Korruption (84,2 Prozent), das sich vertiefende Wohlstandsgefälle (73,7 Prozent), die zunehmende Umweltverschmutzung (72,2 Prozent), die aktuelle Wirtschaftslage (70,6 Prozent) sowie die als prekär empfundene Sicherheitslage in der Region (44 Prozent). Das meiste Vertrauen in der Bevölkerung genießt die Armee (67,9 Prozent), gefolgt von der Kirche (56,8 Prozent). Mit 41,2 Prozent landet die Präsidentschaft auf Platz 4 in der Vertrauensskala, während das geringste Vertrauen Regierung (12,4 Prozent), Parlament (9,8 Prozent) und die Parteien (8,9 Prozent) genießen.


Optimistischer sind die Rumänen in puncto Europa – mehr als die Hälfte der Befragten (54,7 Prozent) sieht laut Ergebnissen der im Zeitraum 12. April – 3. Mai durchgeführten INSCOP-Umfrage die Europäische Union auf dem richtigen Weg.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*