Dringlichkeitserlass für Änderungen am Steuergesetzbuch

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Bukarest (ADZ)  - Die Regierung hat am Dienstag Novellierungen des Steuergesetzbuches durch einen Dringlichkeitserlass verabschiedet. Es handelt sich laut Finanzminister Eugen Teodorovici unter anderem um die Reduzierung der Mehrwertsteuer bei Wasser für Haushalte und Bewässerungen von 20 Prozent auf 9 Prozent. Ferner wird die Dividendensteuer von 16 Prozent auf 5 Prozent reduziert. In einer dritten Änderung wird die Schwelle, bis zu welcher eine Firma als Mikrounternehmen eingestuft werden kann, von einem  Jahresumsatz von 65.000 auf 100.000 Euro erhöht. Zur Schaffung von neuen Arbeitsplätzen wurde desgleichen bei den Kleinstunternehmen eine differenzierte Steuervergünstigung je nach Zahl der Angestellten beschlossen, so Teodorovici. Die Änderungen im Steuergesetzbuch sollen am 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*