Dritte Niederlage für Poli Temeswar

Dinamo rückt in Spitzengruppe auf

Dienstag, 04. August 2015

Ein dichtgedrängtes Feld kennzeichnet derzeit die Wertung in der rumänischen ersten Fußballliga. Deshalb auch kein Wunder, wenn Poli Temeswar mit nur einem einzigen Sieg im Mittelfeld der Tabelle rangiert. Einen weiteren Punkt vermochte sie zum Abschluss des 4. Spieltages bei Dinamo nicht zu holen.

1:2 unterlagen die Banater gestern Abend in der Hauptstadt, ein Spiel, in dem alle Treffer bereits in der ersten Halbzeit fielen. Dinamo erzielte ihre Tore in der 5. bzw. 44. Spielminute durch Matei und Gnohere. Robert Elek konnte zum zwischenzeitlichen Gleichstand in der 8. Minute einschießen. Poli-Coach Dan Alexa wies nach dem Spiel darauf hin, dass seine Mannschaft in keinem der drei bisher verlorenen Spiele geschlagen vom Platz hätte gehen müssen. Vor allem gegen Dinamo sah er seine Mannschaft in einer vorteilhaften Position, weil Poli trotz Rückstand in der ersten Halbzeit die überlegene Mannschaft war. Zwar sagte es Alexa nicht deutlich, aber in allen drei knapp unterlegenen Partien hatten die Torhüter – zunächst Kirschstein und nun Papp – einen wesentlichen Anteil an den Gegentoren.

Mit einem Torverhältnis von 2:4 sind die Temeswarer eine Mannschaft, die nicht sonderlich viele Treffer kassiert, aber vor allem in Sachen Torausbeute Mängel aufzeigt. Alexa sprach auf der Pressekonferenz auch über diese Situation: Vor allem die Tatsache, dass manche Spieler sehr spät transferiert wurden und noch nicht richtig eingespielt sind, führe zu dieser Situation.

Dinamo ist nach diesem Sieg in die Spitzengruppe der Liga aufgerückt und hat nach Punkten mit Neumarkt und Steaua gleichgezogen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*